un­be­fan­gen

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉unbefangen

Rechtschreibung

Worttrennung
un|be|fan|gen

Bedeutungen (2)

  1. nicht befangen (1), sondern frei und ungehemmt
    Beispiele
    • ein unbefangenes Kind
    • unbefangen erscheinen, wirken
    • unbefangen lachen
  2. nicht in etwas befangen; unvoreingenommen
    Beispiele
    • unbefangene Leserinnen und Leser
    • ein unbefangener (Rechtssprache; unparteiischer) Zeuge
    • einem Menschen unbefangen gegenübertreten
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen