Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

ab­neh­men

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: ab|neh|men

Bedeutungsübersicht

  1. von einer Stelle fort-, herunternehmen
    1. jemandem helfend etwas [Schweres] aus der Hand nehmen
    2. etwas, was jemandem aufgebürdet ist, an seiner Stelle übernehmen
  2. sich etwas von jemandem geben lassen; etwas von jemandem entgegennehmen
  3. von jemandem für eine Gegenleistung fordern
  4. nach Fertigstellung, vor der Zulassung prüfen, ob alles den Vorschriften entspricht; prüfend begutachten
    1. [widerrechtlich] wegnehmen, entreißen
    2. im Spiel oder Wettkampf abgewinnen
  5. jemandem abkaufen
  6. (umgangssprachlich) für wahr halten, glauben
  7. von einem Original übertragen
  8. (Handarbeiten) Maschen zusammenstricken, um ihre Zahl zu verringern
  9. an Körpergewicht verlieren
  10. an Größe, Umfang, Substanz, Stärke o. Ä. verlieren; sich verringern

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu abnehmen

Antonyme zu abnehmen

zunehmen

Aussprache

Betonung: ạbnehmen🔉

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich nehme abich nehme ab 
 du nimmst abdu nehmest ab nimm ab!
 er/sie/es nimmt aber/sie/es nehme ab 
Pluralwir nehmen abwir nehmen ab 
 ihr nehmt abihr nehmet ab
 sie nehmen absie nehmen ab 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich nahm abich nähme ab
 du nahmst abdu nähmest ab, nähmst ab
 er/sie/es nahm aber/sie/es nähme ab
Pluralwir nahmen abwir nähmen ab
 ihr nahmt abihr nähmet ab, nähmt ab
 sie nahmen absie nähmen ab
Partizip I abnehmend
Partizip II abgenommen
Infinitiv mit zu abzunehmen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. von einer Stelle fort-, herunternehmen

    Beispiele

    • den Hut abnehmen
    • den Deckel abnehmen
    • die Wäsche von der Leine abnehmen
    • niemand nahm [den Hörer] ab (nahm das Telefongespräch entgegen)
    • ich nahm mir den Bart ab (rasierte ihn mir ab)
    • Beeren, Äpfel abnehmen (abpflücken, ernten)
    • das Bein musste [ihm] schließlich abgenommen (amputiert) werden
    1. jemandem helfend etwas [Schweres] aus der Hand nehmen

      Beispiel

      jemandem die Pakete, die Tasche abnehmen
    2. etwas, was jemandem aufgebürdet ist, an seiner Stelle übernehmen
  2. sich etwas von jemandem geben lassen; etwas von jemandem entgegennehmen

    Beispiele

    • dem Briefträger das Päckchen abnehmen
    • sie nahm ihm die Blumen nicht ab
    • <in übertragener Bedeutung>: sie ließen sich [von der Krankenschwester, von der Ärztin] Blut abnehmen
    • <in übertragener Bedeutung>: jemandem einen Eid abnehmen (jemanden einen Eid ablegen lassen)
    • <in übertragener Bedeutung>: jemandem ein Versprechen abnehmen (sich von jemandem ein Versprechen geben lassen)
    • <in übertragener Bedeutung>: der Priester nahm ihm die Beichte ab (ließ ihn sie ablegen)
  3. von jemandem für eine Gegenleistung fordern

    Beispiel

    er will mir für die Reparatur nur 50 Euro abnehmen
  4. nach Fertigstellung, vor der Zulassung prüfen, ob alles den Vorschriften entspricht; prüfend begutachten

    Beispiele

    • einen Neubau, ein Fahrzeug abnehmen
    • die Parade abnehmen
    • wer hat die Prüfung abgenommen?
    1. [widerrechtlich] wegnehmen, entreißen

      Beispiele

      • jemandem die Brieftasche abnehmen
      • der Mann nahm ihm die Uhr ab
      • der Polizist hat ihm den Führerschein abgenommen (hat ihn beschlagnahmt)
    2. im Spiel oder Wettkampf abgewinnen

      Beispiel

      jemandem beim Skat viel Geld abnehmen
  5. jemandem abkaufen

    Beispiel

    der Händler will uns die alten Sachen abnehmen
  6. für wahr halten, glauben

    Herkunft

    übertragen zu 7

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiel

    diese komische Geschichte nehme ich ihm nicht ab
  7. von einem Original übertragen

    Beispiel

    Fingerabdrücke abnehmen
  8. Maschen zusammenstricken, um ihre Zahl zu verringern

    Gebrauch

    Handarbeiten

    Beispiel

    ich muss jetzt [Maschen] abnehmen
  9. an Körpergewicht verlieren

    Beispiele

    • ich muss noch einige Pfund abnehmen
    • sie hat in der letzten Zeit sehr, stark abgenommen
  10. an Größe, Umfang, Substanz, Stärke o. Ä. verlieren; sich verringern

    Beispiele

    • die Geschwindigkeit, die Helligkeit nimmt ab
    • die Vorräte nehmen ab
    • seine Kräfte nahmen rasch ab
    • die Tage nehmen ab (werden kürzer)
    • bei abnehmendem Mond (in der Zeit zwischen Vollmond und Neumond)

Blättern