ab­rei­ßen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉abreißen

Rechtschreibung

Worttrennung
ab|rei|ßen

Bedeutungen (4)

    1. durch [ruckhaftes] Reißen [von jemandem, sich oder etwas] lösen, abtrennen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • ein Kalenderblatt, ein Pflaster, ein Plakat [von der Hauswand] abreißen
    2. [bei jemandem, sich oder etwas] hastig, mit einem Ruck entfernen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • ich riss [mir] rasch den Kopfhörer ab
    1. sich [infolge starker Belastung, Beanspruchung] von jemandem oder etwas ablösen, abgehen; entzweigehen, zerreißen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • der Schnürsenkel riss ab
      • ein abgerissener Knopf
    2. plötzlich unterbrochen werden, aufhören
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • die Funkverbindung riss ab
      • Kontakte nicht abreißen lassen
      • der Strom der Flüchtlinge riss nicht ab (nahm kein Ende)
  1. (ein baufälliges oder nicht mehr gebrauchtes Bauwerk) durch Niederreißen beseitigen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • ein baufälliges Haus abreißen [lassen]
  2. (einen Dienst o. Ä., eine vorgeschriebene [Dienst-, Ausbildungs]zeit) lustlos und ohne eigenes Engagement ableisten
    Gebrauch
    salopp
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • seinen Militärdienst abreißen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
abreißen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?