Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Brü­cke, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Brü|cke

Bedeutungsübersicht

  1. Bauwerk, das einen Verkehrsweg o. Ä. über ein natürliches oder künstliches Hindernis führt
  2. Kommandobrücke eines Schiffes
  3. Landesteg, Landungsbrücke für Schiffe
  4. (Zahnmedizin) an noch vorhandenen Zähnen fest verankerter Zahnersatz, der eine Lücke im Gebiss ausfüllt
  5. kleiner, länglicher Teppich
  6. (Bodenturnen) Übung, bei der der Rumpf so weit rückwärtsgebeugt wird, dass die Hände den Boden berühren
  7. (Anatomie) Teil des Gehirns unterhalb des Kleinhirns zwischen Mittelhirn und verlängertem Mark
  8. (Ringen) Verteidigungsstellung, bei der der schwächere Ringer mit Kopf und Fußsohlen die Matte berührt

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Brücke

Aussprache

Betonung: Brụ̈cke🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch brücke, brucke, althochdeutsch brucca, verwandt mit Prügel und ursprünglich = Balken, Knüppel (die älteste Form der Brücke in germanischer Zeit war der Knüppeldamm im sumpfigen Gelände)

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Brückedie Brücken
Genitivder Brückeder Brücken
Dativder Brückeden Brücken
Akkusativdie Brückedie Brücken

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Brücke
    © MEV Verlag, Augsburg
    Bauwerk, das einen Verkehrsweg o. Ä. über ein natürliches oder künstliches Hindernis führt

    Beispiele

    • eine schmale, sechsspurige Brücke
    • die Brücke führt über eine Schlucht
    • eine Brücke bauen, sperren
    • eine Brücke über einen Fluss schlagen
    • über eine Brücke gehen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • die/alle Brücken hinter sich <Dativ> abbrechen (sich von allen bisherigen Bindungen lösen)
    • jemandem eine [goldene] Brücke/[goldene] Brücken bauen (jemandem ein Eingeständnis, das Nachgeben erleichtern, die Gelegenheit zum Einlenken geben)
    • Brücken/eine Brücke schlagen/bauen (eine Verbindung herstellen: man würdigte sein Bemühen, zwischen Christentum und Islam Brücken zu bauen; ihre Musik schlägt eine Brücke zwischen Tradition und Moderne)
    • über die Brücke möchte ich nicht gehen (das glaube ich nicht; darauf möchte ich mich nicht einlassen; Antwort auf eine offenkundige Lüge; Antwort auf eine offenkundige Lüge; vielleicht nach einer Fabel Gellerts, in der ein heimgekehrter Sohn durch eine vom Vater erfundene Brücke, auf der sich angeblich jeder Lügner ein Bein bräche, als Aufschneider entlarvt wird)
  2. Kommandobrücke eines Schiffes
  3. Landesteg, Landungsbrücke für Schiffe
  4. an noch vorhandenen Zähnen fest verankerter Zahnersatz, der eine Lücke im Gebiss ausfüllt

    Gebrauch

    Zahnmedizin

  5. kleiner, länglicher Teppich
  6. Brücke - Brücke mit zusätzlich abgespreiztem Bein
    Brücke mit zusätzlich abgespreiztem Bein - © MEV Verlag, Augsburg
    Übung, bei der der Rumpf so weit rückwärtsgebeugt wird, dass die Hände den Boden berühren

    Gebrauch

    Bodenturnen

  7. Teil des Gehirns unterhalb des Kleinhirns zwischen Mittelhirn und verlängertem Mark

    Gebrauch

    Anatomie

  8. Verteidigungsstellung, bei der der schwächere Ringer mit Kopf und Fußsohlen die Matte berührt

    Gebrauch

    Ringen

Blättern