Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Prü­gel, der

Wortart: Substantiv, maskulin
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Prü|gel

Bedeutungsübersicht

    1. (besonders landschaftlich) Knüppel
    2. (derb) Penis
  1. Schläge [mit einem Stock]

Synonyme zu Prügel

Packung, Schläge; (gehoben) Züchtigung; (umgangssprachlich) Abreibung, Bimse, Hiebe, Wichse; (salopp) Dresche; (familiär) Haue; (norddeutsch, mitteldeutsch) Kloppe; (norddeutsch umgangssprachlich) Schacht; (landschaftlich) Kalasche, Schmiere, Senge; (landschaftlich umgangssprachlich) Keile; (landschaftlich salopp) Wucht; (besonders Schülersprache) Klassenkeile

Aussprache

Betonung: Prügel
Lautschrift: [ˈpryːɡl̩]

Herkunft

spätmittelhochdeutsch brügel = Knüppel, Knüttel, verwandt mit Brücke

Grammatik

der Prügel; Genitiv: des Prügels, Plural: die Prügel

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Knüppel (1a)

      Gebrauch

      besonders landschaftlich

    2. Penis

      Gebrauch

      derb

  1. Schläge [mit einem Stock]

    Grammatik

    Pluraletantum

    Beispiele

    • Prügel austeilen
    • es gab, hagelte, setzte Prügel

Blättern