stür­zen

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉stürzen

Rechtschreibung

Worttrennung
stür|zen
Beispiel
du stürzt

Bedeutungen (8)

    1. aus mehr oder weniger großer Höhe jäh in die Tiefe fallen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • aus dem Fenster, in die Tiefe stürzen
      • er ist vom Dach, Baugerüst gestürzt (heruntergestürzt)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Preise stürzen (fallen rapide innerhalb kurzer Zeit)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Kurse sind gestürzt (sind innerhalb kurzer Zeit stark zurückgegangen)
    2. mit Wucht hinfallen, zu Boden fallen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • schwer, unglücklich, nach hinten stürzen
      • er ist auf der Straße, beim Rollschuhlaufen, mit dem Fahrrad gestürzt
    3. Gebrauch
      gehoben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • die Mauern stürzten
    1. unvermittelt, ungestüm, mit großen Sätzen auf eine Stelle zu-, von ihr wegeilen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • an die Tür, aus dem Zimmer, ins Haus, zum Ausgang stürzen
      • jemandem, sich in die Arme stürzen (jemanden, einander ungestüm umarmen)
    2. (von Wasser o. Ä.) mit Vehemenz hervorbrechen, heraus-, herabfließen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiele
      • das Wasser stürzt über die Felsen zu Tal
      • Regen stürzte vom Himmel
    3. Gebrauch
      gehoben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • die Felsen stürzen steil ins Meer
  1. wild, ungestüm über jemanden herfallen, jemanden angreifen, anfallen
    Grammatik
    sich stürzen; Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • der Löwe stürzt sich auf das Zebra
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Kinder stürzten sich auf die Süßigkeiten (machten sich gierig darüber her)
  2. [in zerstörerischer, (selbst)mörderischer Absicht] aus einer gewissen Höhe hinunterstürzen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • jemanden, sich in die Tiefe, von der Brücke, aus dem Fenster stürzen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 seine Maßlosigkeit hat ihn ins Verderben, ins Unglück gestürzt
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Land in einen Bürgerkrieg stürzen
  3. sich mit Leidenschaft, Eifer o. Ä. einer Sache verschreiben
    Grammatik
    sich stürzen; Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • sich in die Arbeit stürzen
    • sich ins Vergnügen, ins Nachtleben stürzen (intensiv daran teilnehmen)
    1. (ein Gefäß) umkippen, umdrehen (sodass der Inhalt sich herauslöst oder herausfällt)
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • die Kuchenform, den Topf stürzen
      • [bitte] nicht stürzen!
    2. durch Stürzen (6a) aus einer Form herauslösen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • den Kuchen stürzen
    1. [gewaltsam] aus dem Amt entfernen, aus der Regierungsgewalt entfernen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • einen Minister stürzen
      • eine Regierung, die Republik stürzen
    2. aus bestimmtem Anlass gestürzt (7a) werden
      Gebrauch
      selten
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • darüber wird der Minister vermutlich stürzen
  4. ein abgeerntetes Feld umpflügen
    Gebrauch
    landschaftlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“

Herkunft

mittelhochdeutsch stürzen, sturzen, althochdeutsch sturzen = umstoßen; fallen, ablautend verwandt mit mittelhochdeutsch sterzen = steif emporragen und mit Sterz, zu starren und eigentlich = auf den Kopf stellen oder gestellt werden

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
stürzen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?