Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Kro­ne, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Kro|ne
Beispiel:  Regel 150: die Nördliche Krone, die Südliche Krone (Sternbilder)

Bedeutungsübersicht

    1. (als Zeichen der Macht und Würde eines Herrschers bzw. einer Herrscherin) auf dem Kopf getragener breiter, oft mit Edelsteinen verzierter goldener Reif mit Zacken, sich kreuzenden Bügeln o. Ä.
    2. durch einen Kaiser/eine Kaiserin, einen König/eine Königin repräsentiertes Herrscherhaus
    3. (umgangssprachlich) Kopf
    1. bei etwas oben aufgesetzter [in der Form an eine Krone erinnernder] Teil
    2. Kurzform für: Baumkrone
  1. höchstes denkbares Maß; Vollendung einer Sache
  2. (meist einfacherer) Kronleuchter
  3. (Botanik) von einem äußeren grünen Kelch umgebene Blütenblätter, Gesamtheit der Kronblätter
    1. (Jägersprache) oberster, mindestens drei Sprossen umfassender Teil des Geweihs bei Hirschen
    2. (Jägersprache) Geweih des Rehbocks
    3. (Zoologie) wulstartiger Rand oberhalb des Hufes oder der Klaue
    1. (Zahnmedizin) . Kurzform für: Zahnkrone
    2. (Zahnmedizin) aus Metall, Porzellan o. Ä. gefertigter Ersatz für eine Zahnkrone
  4. geriffeltes Rädchen, geriffelter Knopf an Armband- oder Taschenuhren zum Aufziehen des Uhrwerks oder zum Stellen der Zeiger
  5. Kurzform für: Dammkrone
  6. Währungseinheit in Dänemark (100 Öre), Island (100 Aurar), Norwegen (100 Öre), Schweden (100 Öre) sowie in der Tschechischen und der Slowakischen Republik (100 Heller)

Synonyme zu Krone

Anzeige

Aussprache

Betonung: Krone
Lautschrift: [ˈkroːnə] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch krōne, althochdeutsch corōna < lateinisch corona = Kranz, Krone < griechisch korṓnē = Ring, gekrümmtes Ende des Bogens, zu: korōnós = gekrümmt

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Kronedie Kronen
Genitivder Kroneder Kronen
Dativder Kroneden Kronen
Akkusativdie Kronedie Kronen
Anzeige

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. Krone
      © Bibliographisches Institut, Berlin
      (als Zeichen der Macht und Würde eines Herrschers bzw. einer Herrscherin) auf dem Kopf getragener breiter, oft mit Edelsteinen verzierter goldener Reif mit Zacken, sich kreuzenden Bügeln o. Ä.

      Beispiele

      • eine goldene, mit Edelsteinen besetzte, achtzackige Krone
      • die Krone der deutschen Kaiser
      • sie trug die Krone (regierte, herrschte) zehn Jahre lang
      • sich die Krone aufsetzen, aufs Haupt setzen
      • der Kaiser legte die Krone nieder (dankte ab)
      • <in übertragener Bedeutung>: ihr Haar ist zu einer Krone geflochten

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      einer Sache die Krone aufsetzen (alles an Unverschämtheit, Gemeinheit o. Ä. überbieten, das Maß an Frechheit o. Ä. vollmachen: mit dieser Bemerkung hat er allem die Krone aufgesetzt)
    2. durch einen Kaiser/eine Kaiserin, einen König/eine Königin repräsentiertes Herrscherhaus

      Beispiel

      die englische Krone
    3. Kopf

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • jemandem in die Krone fahren (jemanden ärgern, verstimmen: was ist dir denn in die Krone gefahren?)
      • jemandem in die Krone steigen (Kopf 1)
      • einen in der Krone haben (betrunken sein)
    1. Krone - Welle mit weißer Krone
      Welle mit weißer Krone - © MEV Verlag, Augsburg
      bei etwas oben aufgesetzter [in der Form an eine Krone erinnernder] Teil

      Beispiel

      die Wellen hatten alle eine weiße Krone aus Schaum
    2. Krone - Baum mit Krone
      Baum mit Krone - © MEV Verlag, Augsburg

      Kurzform für:

      Baumkrone
  1. höchstes denkbares Maß; Vollendung einer Sache

    Grammatik

    ohne Plural

    Beispiele

    • die Krone des Glücks, des Lebens
    • der Mensch ist, hält sich für die Krone der Schöpfung
  2. Krone - Krone auf einem Tisch
    Krone auf einem Tisch - © andreas reimann - Fotolia.com
    (meist einfacherer) Kronleuchter

    Beispiel

    eine Krone aus Bronze mit sechs Armen
  3. von einem äußeren grünen Kelch umgebene Blütenblätter, Gesamtheit der Kronblätter

    Gebrauch

    Botanik
    1. Krone - Krone eines Hirsches
      Krone eines Hirsches - © Bibliographisches Institut, Berlin
      oberster, mindestens drei Sprossen umfassender Teil des Geweihs bei Hirschen

      Gebrauch

      Jägersprache
    2. Geweih des Rehbocks

      Gebrauch

      Jägersprache
    3. wulstartiger Rand oberhalb des Hufes oder der Klaue

      Gebrauch

      Zoologie
    1. Gebrauch

      Zahnmedizin

      Kurzform für:

      Zahnkrone
    2. aus Metall, Porzellan o. Ä. gefertigter Ersatz für eine Zahnkrone

      Gebrauch

      Zahnmedizin
  4. Krone - Uhr mit Krone (links)
    Uhr mit Krone (links) - © Bibliographisches Institut, Berlin
    geriffeltes Rädchen, geriffelter Knopf an Armband- oder Taschenuhren zum Aufziehen des Uhrwerks oder zum Stellen der Zeiger
  5. Kurzform für:

    Dammkrone
  6. Krone - Schwedische Kronen als Geldschein
    Schwedische Kronen als Geldschein - © Bibliographisches Institut, Berlin/Henning Ristau
    Währungseinheit in Dänemark (100 Öre), Island (100 Aurar), Norwegen (100 Öre), Schweden (100 Öre) sowie in der Tschechischen und der Slowakischen Republik (100 Heller)

    Herkunft

    dänisch, norwegisch krone; isländisch, schwedisch krona; tschechisch, slowakisch koruna

Blättern