ge­büh­ren

Wortart:
schwaches Verb
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
gebühren
Lautschrift
[ɡəˈbyːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
ge|büh|ren
Beispiel
es gebührt sich nicht, dies zu tun D 125

Bedeutungen (2)

  1. als Recht zukommen; zustehen
    Beispiel
    • ihr, ihrer Leistung gebührt Anerkennung
  2. Grammatik
    sich gebühren
    Beispiel
    • sie verhält sich, wie es sich [für eine Aufsteigerin] gebührt

Synonyme zu gebühren

  • sich gehören, sich schicken; (gehoben) anstehen; (umgangssprachlich) sich passen

Herkunft

mittelhochdeutsch gebürn, althochdeutsch giburian = geschehen; zukommen

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?