ge­hö­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Betonung
🔉gehören

Rechtschreibung

Worttrennung
ge|hö|ren

Bedeutungen (6)

  1. jemandes Besitz, jemandes Eigentum sein
    Beispiele
    • das Buch gehört mir
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (dichterisch) dir will ich gehören (in Liebe verbunden sein)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (gehoben) ihr Herz gehört einem andern (sie liebt einen andern)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 dieser Tag gehört der Familie (wird der Familie gewidmet)
  2. Glied oder Teil eines Ganzen sein, zu etwas zählen
    Beispiele
    • er gehört schon ganz zu unserer Familie
    • dieser Wein gehört zur Spitzenklasse
  3. (an einer bestimmten Stelle passend) am Platze sein
    Beispiele
    • das Fahrrad gehört nicht in die Wohnung
    • das gehört nicht hierher
    • die Kinder gehören um sieben Uhr ins Bett (sollten um sieben Uhr im Bett sein)
  4. für etwas erforderlich, Voraussetzung sein
    Beispiele
    • es gehört viel Mut dazu, diese Aufgabe zu übernehmen
    • es gehört schon einiges dazu (man muss schon beherzt sein), so etwas zu wagen
    • dazu gehört nicht viel (sind keine besonderen Eigenschaften oder Fähigkeiten erforderlich)
  5. den Regeln des Anstands, den Normen der Sittlichkeit entsprechen, sich schicken
    Grammatik
    sich gehören
    Beispiele
    • das gehört sich nicht [für dich]!
    • benimm dich, wie es sich gehört!
  6. für jemanden angebracht sein, jemandem gebühren (1)
    Gebrauch
    landschaftlich, besonders süddeutsch, österreichisch
    Beispiele
    • ihm gehört eine Ohrfeige
    • 〈meist in Verbindung mit einem 2. Partizip:〉 der gehört eingesperrt! (man sollte ihn einsperren)

Synonyme zu gehören

Herkunft

mittelhochdeutsch gehœren = [an]hören, gehorchen; zukommen, althochdeutsch gihōrian = gehorchen, zu hören

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
gehören
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?