bre­chen

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
bre|chen
Beispiele
du brichst, er bricht; du brachst; du brächest; gebrochen; brich!; sich brechen; brechend voll; er brach den Stab über ihn (nicht ihm); auf Biegen oder Brechen (umgangssprachlich)

Bedeutungen (8)

Info
  1. etwas Hartes, Sprödes durch starken Druck, durch Anwendung von Gewalt in [zwei] Stücke teilen, durchtrennen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • einen Stock in Stücke brechen
    • den Flachs brechen (mit der Breche zerkleinern)
    • das Brot brechen
    • Marmor, Schiefer brechen (abbauen)
    • sich <Dativ> den Arm, den Knöchel brechen
    • sich [beim Sturz] das Genick brechen (durch einen Genickbruch tödlich verunglücken)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • nichts/nicht viel zu brechen und zu beißen haben (beißen 1c)
  2. (von etwas Hartem, Sprödem) durch Druck, durch Anwendung von Gewalt in [zwei] Stücke zerfallen, durchbrechen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • die Äste brachen unter der Schneelast
    • das Leder beginnt zu brechen (wird rissig)
    • die Feder ist gebrochen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • zum Brechen/brechend voll sein (überfüllt sein)
    1. auf etwas auftreffen und in eine andere Richtung abgelenkt oder zurückgetrieben werden
      Grammatik
      sich brechen; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • die Brandung bricht sich an den Felsen
      • der Schall bricht sich am Gewölbe
    2. abprallen lassen, ablenken
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • die Pfeiler brechen die Wellen
    1. etwas, was sich als Barriere darstellt, durchbrechen, überwinden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • jemandes Trotz brechen
      • er hat sein Schweigen gebrochen (beendet)
      • eine Blockade brechen
      • einen Rekord brechen (einen neuen Rekord aufstellen)
    2. durchbrochen, überwunden werden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • nach diesen Worten brach endlich ihr Widerstand
  3. die bisherige Verbindung, Beziehung aufgeben, abbrechen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • mit einer Gewohnheit brechen
    • mit der Vergangenheit brechen (einen Neubeginn versuchen)
  4. nicht mehr einhalten
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • einen Vertrag, einen Eid brechen
    • die Ehe brechen (Ehebruch begehen)
  5. plötzlich aus etwas hervorkommen, hervorbrechen
    Gebrauch
    meist gehoben
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • die Sonne bricht durch die Wolken
    • die Reiter brachen aus dem Hinterhalt
    1. erbrechen, sich übergeben
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • nach dem Essen musste er heftig brechen
    2. durch Erbrechen von sich geben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • Blut brechen

Synonyme zu brechen

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch brechen, althochdeutsch brehhan

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich brecheich breche
du brichstdu brechest brich!
er/sie/es brichter/sie/es breche
Pluralwir brechenwir brechen
ihr brechtihr brechet brecht!
sie brechensie brechen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich brachich bräche
du brachstdu brächest, brächst
er/sie/es bracher/sie/es bräche
Pluralwir brachenwir brächen
ihr brachtihr brächet, brächt
sie brachensie brächen
Partizip I brechend
Partizip II gebrochen
Infinitiv mit zu zu brechen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉brechen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
brechen