Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

bre­chen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: bre|chen
Beispiele: du brichst, er bricht; du brachst; du brächest; gebrochen; brich!; sich brechen; brechend voll; er brach den Stab über ihn (nicht ihm); auf Biegen oder Brechen (umgangssprachlich)

Bedeutungsübersicht

  1. etwas Hartes, Sprödes durch starken Druck, durch Anwendung von Gewalt in [zwei] Stücke teilen, durchtrennen
  2. (von etwas Hartem, Sprödem) durch Druck, durch Anwendung von Gewalt in [zwei] Stücke zerfallen, durchbrechen
    1. auf etwas auftreffen und in eine andere Richtung abgelenkt oder zurückgetrieben werden
    2. abprallen lassen, ablenken
    1. etwas, was sich als Barriere darstellt, durchbrechen, überwinden
    2. durchbrochen, überwunden werden
  3. die bisherige Verbindung, Beziehung aufgeben, abbrechen
  4. nicht mehr einhalten
  5. (meist gehoben) plötzlich aus etwas hervorkommen, hervorbrechen
    1. (umgangssprachlich) erbrechen, sich übergeben
    2. durch Erbrechen von sich geben

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu brechen

Aussprache

Betonung: brẹchen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch brechen, althochdeutsch brehhan

Grammatik

PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich brecheich breche 
 du brichstdu brechest brich!
 er/sie/es brichter/sie/es breche 
Pluralwir brechenwir brechen 
 ihr brechtihr brechet
 sie brechensie brechen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich brachich bräche
 du brachstdu brächest, brächst
 er/sie/es bracher/sie/es bräche
Pluralwir brachenwir brächen
 ihr brachtihr brächet, brächt
 sie brachensie brächen
Partizip I brechend
Partizip II gebrochen
Infinitiv mit zu zu brechen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. etwas Hartes, Sprödes durch starken Druck, durch Anwendung von Gewalt in [zwei] Stücke teilen, durchtrennen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • einen Stock in Stücke brechen
    • den Flachs brechen (mit der Breche zerkleinern)
    • das Brot brechen
    • Marmor, Schiefer brechen (abbauen)
    • sich <Dativ> den Arm, den Knöchel brechen
    • sich [beim Sturz] das Genick brechen (durch einen Genickbruch tödlich verunglücken)

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    nichts/nicht viel zu brechen und zu beißen haben (beißen 1c)
  2. (von etwas Hartem, Sprödem) durch Druck, durch Anwendung von Gewalt in [zwei] Stücke zerfallen, durchbrechen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Beispiele

    • die Äste brachen unter der Schneelast
    • das Leder beginnt zu brechen (wird rissig)
    • die Feder ist gebrochen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    zum Brechen/brechend voll sein (überfüllt sein)
    1. auf etwas auftreffen und in eine andere Richtung abgelenkt oder zurückgetrieben werden

      Grammatik

      sich brechen; Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • die Brandung bricht sich an den Felsen
      • der Schall bricht sich am Gewölbe
    2. abprallen lassen, ablenken

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      die Pfeiler brechen die Wellen
    1. etwas, was sich als Barriere darstellt, durchbrechen, überwinden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiele

      • jemandes Trotz brechen
      • er hat sein Schweigen gebrochen (beendet)
      • eine Blockade brechen
      • einen Rekord brechen (einen neuen Rekord aufstellen)
    2. durchbrochen, überwunden werden

      Grammatik

      Perfektbildung mit »ist«

      Beispiel

      nach diesen Worten brach endlich ihr Widerstand
  3. die bisherige Verbindung, Beziehung aufgeben, abbrechen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • mit einer Gewohnheit brechen
    • mit der Vergangenheit brechen (einen Neubeginn versuchen)
  4. nicht mehr einhalten

    Grammatik

    Perfektbildung mit »hat«

    Beispiele

    • einen Vertrag, einen Eid brechen
    • die Ehe brechen (Ehebruch begehen)
  5. plötzlich aus etwas hervorkommen, hervorbrechen

    Grammatik

    Perfektbildung mit »ist«

    Gebrauch

    meist gehoben

    Beispiele

    • die Sonne bricht durch die Wolken
    • die Reiter brachen aus dem Hinterhalt
    1. erbrechen, sich übergeben

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      nach dem Essen musste er heftig brechen
    2. durch Erbrechen von sich geben

      Grammatik

      Perfektbildung mit »hat«

      Beispiel

      Blut brechen

Blättern

↑ Nach oben