Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

bei­ßen

Wortart: starkes Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: bei|ßen
Beispiele: du beißt; ich biss, du bissest; gebissen; beiß[e]; der Hund beißt ihn (auch ihm) ins Bein; sich beißen ([von Farben] nicht harmonieren)

Bedeutungsübersicht

    1. mit den Zähnen in etwas eindringen
    2. mit den Zähnen auf etwas treffen
    3. kauen, (die Nahrung) mit den Zähnen zerkleinern
    1. mit den Zähnen packen und dadurch verletzen
    2. mit den Zähnen zu packen suchen; nach jemandem, etwas schnappen
    3. bissig sein
  1. (von Insekten) stechen [und jemandem Blut aussaugen]
  2. (Angelsport) anbeißen, den Köder annehmen, fassen
    1. eine stechende Wirkung haben, scharf, beißend sein, ätzen, brennen
    2. (landschaftlich) jucken, kratzen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu beißen

Aussprache

Betonung: beißen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch bīʒen, althochdeutsch bīʒan, ursprünglich = hauen, spalten, verwandt mit Beil

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich beißeich beiße 
 du beißtdu beißest beiß, beiße!
 er/sie/es beißter/sie/es beiße 
Pluralwir beißenwir beißen 
 ihr beißtihr beißet
 sie beißensie beißen 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich bissich bisse
 du bissestdu bissest
 er/sie/es bisser/sie/es bisse
Pluralwir bissenwir bissen
 ihr bisstihr bisset
 sie bissensie bissen
Partizip I beißend
Partizip II gebissen
Infinitiv mit zu zu beißen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. mit den Zähnen in etwas eindringen

      Beispiel

      ich habe mir/mich beim Essen auf die Zunge gebissen
    2. mit den Zähnen auf etwas treffen

      Beispiel

      auf einen Kern beißen
    3. kauen, (die Nahrung) mit den Zähnen zerkleinern

      Beispiel

      er kann das harte Brot nicht mehr beißen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      nichts, nicht viel zu beißen [und zu brechen/reißen] haben (wenig, nichts zu essen haben; Hunger leiden)
    1. mit den Zähnen packen und dadurch verletzen

      Beispiele

      • der Hund hat mir/mich ins Bein gebissen
      • <in übertragener Bedeutung>: Rot und Violett beißen sich (umgangssprachlich; harmonieren nicht, passen nicht zueinander)
    2. mit den Zähnen zu packen suchen; nach jemandem, etwas schnappen

      Beispiel

      der Hund beißt [wild] um sich
    3. bissig sein

      Beispiele

      • Vorsicht, das Pferd beißt!
      • <in übertragener Bedeutung>: geh ruhig zu Opa, der beißt nicht!
  1. (von Insekten) stechen [und jemandem Blut aussaugen]

    Beispiel

    mich hat ein Floh gebissen
  2. anbeißen, den Köder annehmen, fassen

    Gebrauch

    Angelsport

    Beispiel

    die Fische beißen heute gut
    1. eine stechende Wirkung haben, scharf, beißend (a) sein, ätzen, brennen

      Beispiele

      • der Rauch beißt in den/in die Augen
      • der Rauch biss mir/(selten:) mich in die Augen
    2. jucken, kratzen

      Gebrauch

      landschaftlich

      Beispiel

      der Pulli beißt

Blättern