blu­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉blutig

Rechtschreibung

Worttrennung
blu|tig

Bedeutungen (2)

    1. mit Blut bedeckt, blutbefleckt
      Beispiele
      • blutige Hände
      • etwas ist blutig
    2. mit Blutvergießen verbunden
      Beispiele
      • eine blutige Schlacht
      • blutige Rache nehmen
  1. in Beispielen wie „das ist blutiger Ernst“
    Grammatik
    intensivierend
    Beispiele
    • 〈intensivierend:〉 das ist blutiger (bitterer) Ernst
    • er ist ein blutiger (völliger, absoluter) Laie
    • blutige Tränen weinen (sehr, heftig weinen)

Herkunft

mittelhochdeutsch bluotec, althochdeutsch bluotag

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
blutig

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen