en­den

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉enden

Rechtschreibung

Worttrennung
en|den
Beispiel
nicht enden wollender Beifall

Bedeutungen (3)

    1. räumlich aufhören, nicht weiterführen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • der Weg endete vor einer riesigen Grube
      • die Röcke enden knapp unter dem Knie
    2. zeitlich aufhören, zu Ende sein; zu Ende gehen, ausgehen
      Grammatik
      hat/umgangssprachlich auch: ist
      Beispiele
      • der Vortrag endet um 22 Uhr
      • nicht enden wollender (emotional; lange anhaltender) Beifall
    1. (eine Rede o. Ä.) [ab]schließen, beenden
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • der Redner endete mit einem Hoch auf den Jubilar
    2. sein Leben beschließen, sterben
      Grammatik
      hat/(seltener:) ist
      Beispiel
      • am Galgen enden
  1. etwas als Auslaut, als Endung haben
    Gebrauch
    Sprachwissenschaft
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • dieses Wort endet auf k, mit k

Synonyme zu enden

Herkunft

mittelhochdeutsch enden, althochdeutsch entōn, zu Ende

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
enden
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?