jäh

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
jäh
Lautschrift
🔉[jɛː]

Rechtschreibung

Worttrennung
jäh

Bedeutungen (2)

  1. plötzlich und sich mit Heftigkeit vollziehend, ohne dass man darauf vorbereitet war
    Beispiele
    • ein jähes Ende, Erwachen
    • ein jäher Entschluss
    • ein jäher Windstoß
    • er fand einen jähen Tod
    • jäh sprang er auf
    • das wurde uns allen jäh bewusst
  2. steil [nach unten abfallend]
    Beispiele
    • ein jäher Abgrund
    • dort ging es jäh in die Tiefe

Herkunft

mittelhochdeutsch gæhe, althochdeutsch gāhī, Herkunft ungeklärt; die j-Form geht auf mundartliche Aussprache des anlautenden g- zurück

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?