Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

gie­rig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: gie|rig

Bedeutungsübersicht

von einem heftigen, maßlosen Verlangen nach etwas erfüllt; voller Gier

Beispiele

  • gierige Blicke, Augen
  • mit gierigen Händen nach etwas greifen
  • sie war ganz gierig nach Obst
  • etwas gierig verschlingen

Synonyme zu gierig

begierig, brünstig, dürstend, fresssüchtig, gefräßig, maßlos, unersättlich; (gehoben) begehrlich, hungrig, lüstern, wollüstig; (familiär) nimmersatt; (abwertend) habsüchtig, raffgierig, raffsüchtig, voller Habsucht/Raffgier/Raffsucht; (oft abwertend) geil; (salopp abwertend) verfressen; (landschaftlich, besonders norddeutsch) gieprig; (bildungssprachlich veraltet) insatiabel

Aussprache

Betonung: gierig🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch giric, althochdeutsch girīg, zu mittelhochdeutsch, althochdeutsch ger, Gier

Blättern