gie­rig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉gierig

Rechtschreibung

Worttrennung
gie|rig

Bedeutung

von einem heftigen, maßlosen Verlangen nach etwas erfüllt; voller Gier

Beispiele
  • gierige Blicke, Augen
  • mit gierigen Händen nach etwas greifen
  • sie war ganz gierig nach Obst
  • etwas gierig verschlingen

Herkunft

mittelhochdeutsch giric, althochdeutsch girīg, zu mittelhochdeutsch, althochdeutsch ger, Gier

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?