Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .
Anzeige
Anzeige

Ge­nick, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online
Anzeige

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|nick

Bedeutungsübersicht

Genick
© Yanik Chauvin - Fotolia.com
von den ersten beiden Halswirbeln gebildetes Gelenk, das die Beweglichkeit des Kopfes gegen den Rumpf ermöglicht

Beispiele

  • du wirst dir noch das Genick brechen!
  • (umgangssprachlich) ein steifes Genick haben (als Folge von Muskelverspannungen im Nacken den Kopf nicht richtig bewegen können)

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

  • jemandem, einer Sache das Genick brechen (umgangssprachlich: jemanden, etwas scheitern lassen, zugrunde richten)
  • jemandem im Genick sitzen (umgangssprachlich: jemanden bedrängen, dass er eine bestimmte Arbeit schnell erledigt)

Synonyme zu Genick

Hals, Nacken
Anzeige

Aussprache

Betonung: Genịck 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch genic(ke), Kollektivbildung zu: necke, nacke, Nacken

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Genickdie Genicke
Genitivdes Genickes, Genicksder Genicke
Dativdem Genickden Genicken
Akkusativdas Genickdie Genicke
Anzeige

Blättern