ra­di­kal

Wortart:
Adjektiv
Aussprache:
Betonung
🔉radikal

Rechtschreibung

Worttrennung
ra|di|kal
Beispiel
radikale Linke D 89

Bedeutungen (3)

    1. von Grund aus erfolgend, ganz und gar; vollständig, gründlich
      Beispiel
      • etwas radikal verneinen
    2. mit Rücksichtslosigkeit und Härte vorgehend, durchgeführt o. Ä.
      Beispiel
      • radikale Methoden
  1. eine extreme politische, ideologische, weltanschauliche Richtung vertretend [und gegen die bestehende Ordnung ankämpfend]
    Herkunft
    unter Einfluss von gleichbedeutend englisch radical
    Beispiel
    • radikal denken
  2. die Wurzel (6) betreffend
    Gebrauch
    Mathematik

Herkunft

französisch radical < spätlateinisch radicalis = mit Wurzeln versehen (vgl. spätlateinisch radicaliter [Adverb] = mit Stumpf und Stiel, von Grund aus), zu lateinisch radix, Radieschen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
radikal
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?