ste­tig

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉stetig

Rechtschreibung

Worttrennung
ste|tig

Bedeutung

über eine relativ lange Zeit gleichmäßig, ohne Unterbrechung sich fortsetzend, [be]ständig, kontinuierlich

Beispiel
  • die Geburtenrate ist stetig gesunken

Herkunft

mittelhochdeutsch stætec, althochdeutsch stātig, zu stet

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
stetig
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?