ru­hig

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░
Wort mit gleicher Schreibung
ruhig (Partikel)

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ru|hig
Beispiele
ruhig Blut bewahren; ruhig sein, werden, bleiben; ein Gelenk ruhig stellen oder ruhigstellen

Bedeutungen (4)

Info
  1. die Lage, Stellung nicht verändernd, sich nicht oder nur ganz leicht, kaum merklich bewegend; [fast] unbewegt, [fast] reglos
    Beispiele
    • ruhiges (schönes und nicht windiges) Wetter
    • die Kerze brennt mit ruhiger Flamme
    • die See ist ruhig (hat kaum Seegang)
    • er lag ruhig und schlief
    • ruhig [da]sitzen
    • halt die Beine ruhig!
    • ein gebrochenes Bein ruhig stellen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 das Geschäft ist zurzeit ruhig (der Umsatz stagniert)
    1. [aufgrund seiner Lage] frei von lärmenden, störenden Geräuschen
      Beispiele
      • eine ruhige Wohnlage
      • ruhiges Zimmer zu vermieten
      • in einer ruhigen Gegend, Straße wohnen
      • die Pension ist ruhig gelegen
    2. keine lärmenden, störenden Geräusche verursachend, keine Unruhe verbreitend; leise
      Beispiele
      • ruhige Mieter, Nachbarn haben
      • nun seid doch mal ruhig!
      • sich ruhig verhalten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 um diese Angelegenheit ist es ruhig geworden (niemand spricht mehr davon)
    1. frei von äußeren Spannungen und Aufregungen; ohne Störungen, ohne Zwischenfälle
      Beispiele
      • ruhige Zeiten
      • in der Hauptstadt ist es nach den Demonstrationen wieder ruhig
      • die Sitzung verlief ruhig
      • ruhig (ungestört) arbeiten können
      • sein Herz schlägt ruhig
      • der Motor arbeitet ruhig (ohne Störungen, gleichmäßig)
    2. frei von Hektik und Betriebsamkeit; in Wohlgefühl vermittelnder Weise geruhsam
      Beispiele
      • ein ruhiges Leben führen
      • hier geht es ruhig zu
    3. ohne Eile und Überstürzung, in Ruhe
      Beispiele
      • ein ruhiges Gespräch führen
      • bei ruhiger Überlegung muss man dies zugeben
  2. ohne Erregung, Aufregung; gelassen; von innerer Ruhe zeugend
    Beispiele
    • ein ruhiger Mensch
    • als Chirurg braucht er eine ruhige (sichere) Hand
    • das kannst du ruhigen Gewissens (mit gutem Gewissen) tun
    • sei ganz ruhig (unbesorgt), es ist ihnen bestimmt nichts passiert
    • sie gab sich Mühe, ruhig zu bleiben (die Fassung zu bewahren)
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 eine ruhige (ausgewogene) Melodie
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ein ruhiges Muster
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ruhige (gedämpfte) Farben

Synonyme zu ruhig

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch ruowec

Grammatik

Info

Steigerungsformen

Positivruhig
Komparativruhiger
Superlativam ruhigsten

Starke Beugung (ohne Artikel)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikel
Adjektivruhigerruhigenruhigemruhigen
FemininumArtikel
Adjektivruhigeruhigerruhigerruhige
NeutrumArtikel
Adjektivruhigesruhigenruhigemruhiges
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikel
Adjektivruhigeruhigerruhigenruhige

Schwache Beugung (mit Artikel)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikelderdesdemden
Adjektivruhigeruhigenruhigenruhigen
FemininumArtikeldiederderdie
Adjektivruhigeruhigenruhigenruhige
NeutrumArtikeldasdesdemdas
Adjektivruhigeruhigenruhigenruhige
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikeldiederdendie
Adjektivruhigenruhigenruhigenruhigen

Gemischte Beugung (mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)

NominativGenitivDativAkkusativ
SingularMaskulinumArtikelwortkeinkeineskeinemkeinen
Adjektivruhigerruhigenruhigenruhigen
FemininumArtikelwortkeinekeinerkeinerkeine
Adjektivruhigeruhigenruhigenruhige
NeutrumArtikelwortkeinkeineskeinemkein
Adjektivruhigesruhigenruhigenruhiges
PluralMaskulinum Femininum NeutrumArtikelwortkeinekeinerkeinenkeine
Adjektivruhigenruhigenruhigenruhigen

Aussprache

Info
Betonung
🔉ruhig

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
ruhig