Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Ge­wis­sen, das

Wortart: Substantiv, Neutrum
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Ge|wis|sen

Bedeutungsübersicht

Bewusstsein von Gut und Böse des eigenen Tuns; Bewusstsein der Verpflichtung einer bestimmten Instanz gegenüber

Beispiele

  • das menschliche Gewissen
  • sein ärztliches, künstlerisches Gewissen lässt das nicht zu
  • dabei regte sich ihr Gewissen (kamen ihr Bedenken hinsichtlich der moralischen Vertretbarkeit)
  • ihn plagt sein Gewissen
  • sein Gewissen erleichtern, erforschen, zum Schweigen bringen
  • kein Gewissen haben (skrupellos sein)
  • ein reines Gewissen haben (sich nicht schuldig fühlen)
  • sie hatte wegen des Ladendiebstahls ein schlechtes Gewissen (war wegen dieses schuldhaften Verhaltens bedrückt)
  • ich hatte schon ein schlechtes Gewissen, dir nicht geschrieben zu haben (machte mir schon Vorwürfe wegen dieser Nachlässigkeit)
  • seinem Gewissen folgen
  • ruhigen Gewissens etwas tun
  • an jemandes Gewissen appellieren
  • gegen sein Gewissen handeln
  • etwas mit gutem Gewissen tun
  • seine Angaben nach bestem Wissen und Gewissen (ohne etwas dabei zu verschweigen) machen
  • etwas vor seinem Gewissen nicht verantworten können

Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

  • sich <Dativ> kein Gewissen aus etwas machen (etwas Übles tun, ohne sich durch sein Gewissen davon zurückhalten zu lassen; nach Römer 14, 22)
  • jemanden auf dem Gewissen haben (durch sein Verhalten an jemandes Tod oder Untergang schuld sein)
  • etwas auf dem Gewissen haben (etwas durch sein Verhalten verschuldet haben)
  • jemandem ins Gewissen reden (ernst und eindringlich mit jemandem reden, um ihn zu einer Änderung seines missbilligten Verhaltens zu bewegen)
  • ein gutes Gewissen ist ein sanftes Ruhekissen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Gewissen

ethisches/sittliches Bewusstsein, innere Stimme, Verantwortungsbewusstsein; (bildungssprachlich) Ethos

Aussprache

Betonung: Gewịssen🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch gewiʒʒen(e), althochdeutsch gewiʒʒenī = (inneres) Bewusstsein, Lehnübersetzung von lateinisch conscientia, eigentlich = Mitwissen, Lehnübersetzung von griechisch syneídēsis

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdas Gewissendie Gewissen
Genitivdes Gewissensder Gewissen
Dativdem Gewissenden Gewissen
Akkusativdas Gewissendie Gewissen

Blättern