Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

rein

Wortart: Adjektiv
Wörter mit gleicher Schreibung: rein (Adverb), rein (Adverb)
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: rein
Kleinschreibung:
  • reine Luft
  • die reine Wahrheit
  • reinen Sinnes
  • rein Schiff! (seemännisches Kommando)
  • jemandem reinen Wein einschenken (jemandem die volle Wahrheit sagen)
Großschreibung der Substantivierung [Regel 72]:
  • etwas Reines anziehen
  • ins Reine bringen, kommen, schreiben
  • mit etwas, mit jemandem im Reinen sein
Schreibung in Verbindung mit Verben:
  • das Zimmer rein halten
  • die Gewässer rein erhalten
  • das Zimmer rein machen oder reinmachen (vgl. aber reinemachen)
  • die Wäsche rein waschen oder reinwaschen; aber sich reinwaschen (seine Unschuld beweisen)
  • den Text noch einmal reinschreiben (ins Reine schreiben)
Schreibung in Verbindung mit Farb- und Stoffadjektiven:
  • ein reingoldener Ring
  • eine reinsilberne Kette
  • das Material ist reinleinen
  • ein reinseidener Schal
  • ein reinwollener Stoff
Vgl. auch rein und rein

Bedeutungsübersicht

  1. nicht mit etwas vermischt, was nicht dazugehört; ohne fremden Zusatz, ohne verfälschende, andersartige Einwirkung
    1. nichts anderes als; bloß
    2. ohne Ausnahme, Abweichung von etwas Genanntem oder etwas Darüberhinausgehendem
    1. (umgangssprachlich) äußerst eindeutig und hochgradig
    2. (umgangssprachlich) in seiner Erscheinung mit etwas Genanntem vergleichbar
  2. makellos sauber; frei von Flecken, Schmutz o. Ä.
  3. (jüdische Religion) koscher

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu rein

Aussprache

Betonung: rein🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch reine, althochdeutsch (h)reini, ursprünglich = gesiebt

Grammatik

Steigerungsformen

Positivrein
Komparativreiner
Superlativam reinsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-reiner-reine-reines-reine
Genitiv-reinen-reiner-reinen-reiner
Dativ-reinem-reiner-reinem-reinen
Akkusativ-reinen-reine-reines-reine

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderreinediereinedasreinediereinen
Genitivdesreinenderreinendesreinenderreinen
Dativdemreinenderreinendemreinendenreinen
Akkusativdenreinendiereinedasreinediereinen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinreinerkeinereinekeinreineskeinereinen
Genitivkeinesreinenkeinerreinenkeinesreinenkeinerreinen
Dativkeinemreinenkeinerreinenkeinemreinenkeinenreinen
Akkusativkeinenreinenkeinereinekeinreineskeinereinen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. nicht mit etwas vermischt, was nicht dazugehört; ohne fremden Zusatz, ohne verfälschende, andersartige Einwirkung

    Beispiele

    • reiner Wein, Alkohol, Sauerstoff
    • reines Gold, Wasser
    • reine (unvermischte, leuchtende) Farben
    • reines (akzent-, fehlerfreies) Deutsch sprechen
    • einen Stoff chemisch rein herstellen
    • der Chor klingt rein (singt technisch und musikalisch einwandfrei)
    • <in übertragener Bedeutung>: etwas vom Standpunkt der reinen (vom Gegenständlichen abstrahierenden) Erkenntnis beurteilen
    1. nichts anderes als; bloß

      Beispiele

      • die reine Wahrheit sagen
      • das war reiner Zufall, reines Glück
      • das ist reine Spekulation
      • die reine Flugzeit (Flugzeit ohne Abfertigung und Wartezeiten)
    2. ohne Ausnahme, Abweichung von etwas Genanntem oder etwas Darüberhinausgehendem

      Beispiel

      eine reine Arbeitergegend
    1. äußerst eindeutig und hochgradig

      Grammatik

      intensivierend bei Substantiven

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      das ist ja reiner Wahnsinn, der reinste Schwachsinn
    2. in seiner Erscheinung mit etwas Genanntem vergleichbar

      Grammatik

      intensivierend bei Substantiven

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • das ist ja eine reine Völkerwanderung!
      • dein Zimmer ist aber wirklich der reinste Saustall!
  2. makellos sauber; frei von Flecken, Schmutz o. Ä.

    Beispiele

    • ein reines Hemd anziehen
    • einen reinen Teint haben
    • <in übertragener Bedeutung>: ein reines (unbelastetes) Gewissen haben

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • etwas ins Reine schreiben (eine sorgfältige Abschrift von etwas machen)
    • etwas ins Reine bringen (Unstimmigkeiten, Missverständnisse o. Ä. zur Zufriedenheit aller Beteiligten klären)
    • mit jemandem, etwas ins Reine kommen (die Probleme, Schwierigkeiten, die jemand mit jemandem, etwas hat, beseitigen)
    • mit sich [selbst] ins Reine kommen (Klarheit über bestimmte eigene Probleme gewinnen)
    • mit etwas im Reinen sein (Klarheit über etwas haben)
    • mit jemandem im Reinen sein (Übereinstimmung mit jemandem erzielt haben)
  3. koscher (1)

    Gebrauch

    jüdische Religion

    Beispiel

    reine Tiere, Speisen

Blättern

↑ Nach oben