Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

un­schul­dig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: un|schul|dig
Beispiele: ein unschuldiges Mädchen; aber [Regel 151]: Unschuldige Kinder (katholisches Fest)

Bedeutungsübersicht

  1. nicht schuldig, (an etwas) nicht schuld seiend
    1. sittlich rein, gut, keiner bösen Tat, keines bösen Gedankens fähig; unverdorben
    2. ein unschuldiges Wesen erkennen lassend
  2. nichts Schlechtes, Böses, Verwerfliches darstellend; harmlos
  3. unberührt, jungfräulich

Synonyme zu unschuldig

Aussprache

Betonung: ụnschuldig🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch unschuldic, althochdeutsch unsculdic

Grammatik

Steigerungsformen

Positivunschuldig
Komparativunschuldiger
Superlativam unschuldigsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-unschuldiger-unschuldige-unschuldiges-unschuldige
Genitiv-unschuldigen-unschuldiger-unschuldigen-unschuldiger
Dativ-unschuldigem-unschuldiger-unschuldigem-unschuldigen
Akkusativ-unschuldigen-unschuldige-unschuldiges-unschuldige

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderunschuldigedieunschuldigedasunschuldigedieunschuldigen
Genitivdesunschuldigenderunschuldigendesunschuldigenderunschuldigen
Dativdemunschuldigenderunschuldigendemunschuldigendenunschuldigen
Akkusativdenunschuldigendieunschuldigedasunschuldigedieunschuldigen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinunschuldigerkeineunschuldigekeinunschuldigeskeineunschuldigen
Genitivkeinesunschuldigenkeinerunschuldigenkeinesunschuldigenkeinerunschuldigen
Dativkeinemunschuldigenkeinerunschuldigenkeinemunschuldigenkeinenunschuldigen
Akkusativkeinenunschuldigenkeineunschuldigekeinunschuldigeskeineunschuldigen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. nicht schuldig (1), (an etwas) nicht schuld seiend

    Beispiele

    • er ist an dem Unfall nicht ganz unschuldig
    • unschuldig im Gefängnis sitzen
    • unschuldig  (Rechtssprache früher; als nicht schuldiger Teil) geschieden sein
    1. sittlich rein, gut, keiner bösen Tat, keines bösen Gedankens fähig; unverdorben

      Beispiel

      unschuldig wie ein neugeborenes Kind
    2. ein unschuldiges (2a) Wesen erkennen lassend

      Beispiele

      • ein unschuldiges Gesicht
      • jemanden unschuldig ansehen
  2. nichts Schlechtes, Böses, Verwerfliches darstellend; harmlos

    Beispiele

    • ein unschuldiges Vergnügen
    • er hat doch nur ganz unschuldig (ohne böse, feindliche Absicht, ohne Hintergedanken) gefragt
  3. unberührt, jungfräulich (1)

Blättern