sau­ber

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
sau|ber

sau|be|rer, saub|rer, sau|bers|te

Schreibung in Verbindung mit Verben:

  • sauber halten; ich halte sauber; sauber gehalten; sauber zu halten
  • das hast du sauber (umgangssprachlich, oft ironisch für sehr gut) gemacht!
  • sauber machen oder saubermachen (reinigen); wir haben das Zimmer sauber gemacht oder saubergemacht
  • beim Saubermachen sein D 82

Bedeutungen (7)

Info
    1. frei von Schmutz, Unrat, Verunreinigungen
      Beispiele
      • saubere Hände, Fingernägel
      • saubere Wäsche, Kleider
      • ein sauberes (frisch gewaschenes) Hemd anziehen
      • sauberes Wasser
      • saubere Flüsse
      • Kunststoffböden lassen sich leichter sauber halten
      • hier ist die Luft noch [relativ] sauber
      • er hält sein Auto, sein Werkzeug peinlich sauber
      • die Badewanne sauber machen
      • ich muss noch sauber machen (die Wohnung in einen sauberen Zustand bringen)
      • sie geht sauber machen (verdient ihr Geld durch Putzen)
      • mach dir bitte die Schuhe sauber, bevor du reinkommst
      • sie musste das Baby sauber machen (es säubern, ihm die Windel wechseln)
      • die Beete [von Unkraut] sauber halten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 die Partei von Faschisten sauber halten
    2. [nach einer Behandlung] nicht mehr drogenabhängig; clean
      Gebrauch
      Jargon
  1. keinen Schmutz verursachend, keine lästigen oder schädlichen Stoffe hervorbringend, mit sich bringend
    Beispiele
    • ein relativ sauberes Verfahren zur Papierherstellung
    • saubere Industrien ansiedeln
    • Strom aus Wasserkraftwerken ist eine der saubersten Energieformen
    • saubere (Kfz-Technik Jargon; schadstoffarme) Motoren, Autos
    • das Kind ist schon sauber (verrichtet seine Notdurft nicht mehr in die Windel)
  2. allen Erfordernissen, den Erwartungen entsprechend, in hohem Maße zufriedenstellend, einwandfrei
    Beispiele
    • eine saubere Schrift, Arbeit
    • eine saubere französische Aussprache
    • sauber arbeiten, argumentieren, recherchieren
    • das Loch ist sauber gestopft
    • eine [juristisch, politisch] saubere Lösung
    • eine saubere Darstellung, Analyse des Problems
  3. den geltenden sittlichen, rechtlichen o. ä. Normen entsprechend; zu Beanstandungen keinen Anlass gebend, einwandfrei
    Beispiele
    • ein sauberer Charakter
    • eine saubere Haltung
    • ich fürchte, die Sache ist nicht [ganz] sauber
    • (Jargon) die Kripo hat ihn überprüft, aber er war sauber (er hatte sich nichts zuschulden kommen lassen)
    • bleib sauber! (scherzhaft umgangssprachlich Abschiedsformel)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • du bist, die ist doch nicht [mehr ganz] sauber! (salopp: du bist, sie ist nicht bei Verstand, nicht bei Trost)
  4. sich in Ablehnung, Verachtung hervorrufender Weise anderen gegenüber verhaltend; nicht anständig
    Gebrauch
    ironisch
    Beispiele
    • dein sauberer Bruder hat mir das eingebrockt
    • wir werden dem sauberen Herrn, Burschen das Handwerk legen
  5. ansehnlich, beträchtlich, beachtlich
    Gebrauch
    umgangssprachlich, besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch
    Beispiele
    • das ist ein sauberes Sümmchen
    • (Ausrufe der Anerkennung:) [das ist] sauber!
    • sauber, sauber!
    1. auf Sauberkeit bedacht, reinlich
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • ein sauberer Mensch
      • er ist sauber und ordentlich
    2. schmuck
      Gebrauch
      österreichisch veraltend, süddeutsch, schweizerisch
      Beispiel
      • ein sauberes Mädel

Synonyme zu sauber

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch sūber, althochdeutsch sūbar, über das Vulgärlateinische < lateinisch sobrius = nüchtern, mäßig, enthaltsam; besonnen; ursprünglich = sittlich rein

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉sauber

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
sauber