jung­fräu­lich

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
🔉jungfräulich

Rechtschreibung

Worttrennung
jung|fräu|lich

Bedeutungen (2)

  1. von der Art einer Jungfrau (1a); eine Jungfrau (1a) kennzeichnend; sexuell unberührt
    Beispiele
    • ein [noch] jungfräuliches Mädchen
    • ein [noch] jungfräulicher Knabe
    • (dichterisch) ihr jungfräulicher Leib
    • die jungfräuliche Ehre
  2. unberührt; noch von niemandem angetastet, bearbeitet, erschlossen
    Beispiele
    • jungfräulicher Schnee
    • eine jungfräuliche Landschaft
    • jungfräuliche Erde
    • (oft scherzhaft) das Papier, auf das er den Artikel schreiben wollte, war am Abend immer noch jungfräulich

Synonyme zu jungfräulich

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?