plä­die­ren

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
plädieren
Lautschrift
[plɛˈdiːrən]

Rechtschreibung

Worttrennung
plä|die|ren
Beispiel
auf schuldig plädieren

Bedeutungen (2)

  1. ein Plädoyer (1) halten, in einem Plädoyer (1) beantragen
    Gebrauch
    Rechtssprache
    Beispiel
    • auf/für „schuldig“ plädieren
  2. sich für etwas aussprechen
    Gebrauch
    bildungssprachlich
    Beispiel
    • für jemandes Beförderung plädieren

Synonyme zu plädieren

  • sich aussprechen für, durchfechten, eine Lanze brechen, sich einsetzen

Herkunft

französisch plaider, zu: plaid = Rechtsversammlung; Prozess < altfranzösisch plait < lateinisch placitum = geäußerte Meinung, zu: placere = gefallen; Beifall finden; (unpersönlich:) es ist jemandes Meinung

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
plädieren
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?