Un­schuld, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Un|schuld

Bedeutungen (3)

Info
  1. das Unschuldigsein (1); das Freisein von Schuld an etwas
    Beispiele
    • seine Unschuld beteuern
    • er wurde wegen erwiesener Unschuld freigesprochen
    1. unschuldiges (2a) Wesen; das Unschuldigsein; Reinheit
    2. (auf einem Mangel an Erfahrung beruhende) Ahnungslosigkeit, Arglosigkeit, Naivität
      Beispiel
      • etwas in aller Unschuld sagen, tun
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • Unschuld vom Lande (scherzhaft, meist spöttisch: 1. unerfahrene und moralisch unverdorbene, naive, nicht gewandt auftretende junge Frau vom Land. 1. unerfahrenes und moralisch unverdorbenes, naives, nicht gewandt auftretendes junges Mädchen vom Land. 2. jemand, den keine Schuld trifft, der zu nichts Bösem fähig ist: er spielt mal wieder die Unschuld vom Lande.)
  2. Unberührtheit, Jungfräulichkeit
    Beispiel
    • die Unschuld verlieren

Synonyme zu Unschuld

Info

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch unschulde, althochdeutsch unsculd

Grammatik

Info
Singular
Nominativ die Unschuld
Genitiv der Unschuld
Dativ der Unschuld
Akkusativ die Unschuld

Aussprache

Info
Betonung
🔉Unschuld

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Unschuld

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen