be­wei­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉beweisen

Rechtschreibung

Worttrennung
be|wei|sen
Beispiel
bewiesen

Bedeutungen (3)

  1. den Beweis (1) für etwas liefern, führen; nachweisen
    Beispiele
    • eine Behauptung, einen Lehrsatz, eine Formel, die Existenz Gottes beweisen
    • seine Unschuld, die Richtigkeit einer Behauptung [durch Argumente, Urkunden, Zeugen] beweisen
    • etwas wissenschaftlich beweisen
    • es lässt sich [nicht mehr] beweisen, dass er dort war
    • dieser Brief beweist gar nichts
    • der Angeklagten konnte die Tat nicht bewiesen werden
    • ich habe ihm [dadurch, damit] bewiesen, dass er unrecht hat
    • was zu beweisen war (bekräftigende Schlussformel nach einem durchgeführten Beweis)
  2. einen Beweis (2) von etwas geben; erkennen lassen, zeigen
    Beispiele
    • seine Ablehnung beweist nur seine mangelnde Einsicht
    • sie hat bei dem Unglück große Umsicht bewiesen
    1. mit bestimmten Leistungen seine Fähigkeiten, seine Befähigung für etwas unter Beweis stellen
      Grammatik
      sich beweisen
      Beispiel
      • er wollte sich vor seinen Freunden beweisen und sprang von der Klippe ins Meer
    2. sich als etwas Bestimmtes erweisen, sich bestätigen, den Nachweis für etwas erbringen
      Grammatik
      sich beweisen
      Beispiel
      • die Journalisten, die sich als hartnäckig bewiesen hatten, ließen sich nicht abweisen

Synonyme zu beweisen

Herkunft

mittelhochdeutsch bewīsen = belehren, zeigen, aufweisen

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
beweisen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?