er­wei­sen

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
erweisen
Lautschrift
[ɛɐ̯ˈvaɪ̯zn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
er|wei|sen

Bedeutungen (3)

  1. nachweisen, beweisen
    Beispiele
    • jemandes Unschuld erweisen
    • 〈häufig im 2. Partizip:〉 es ist noch nicht erwiesen, ob er recht hat
    • etwas als erwiesen ansehen
  2. sich in bestimmter Weise zeigen, sich (als jemand, etwas) herausstellen
    Grammatik
    sich erweisen
    Beispiele
    • sich dankbar gegen jemanden erweisen
    • die Nachricht hat sich als falsch erwiesen
    • du hast dich als wahrer Freund erwiesen
  3. zuteilwerden lassen, bezeigen
    Beispiele
    • jemandem Achtung erweisen
    • du hast mir damit einen schlechten Dienst erwiesen

Synonyme zu erweisen

  • sich als wahr/richtig/zutreffend herausstellen, sich ausweisen, sich bestätigen, sich bewahrheiten

Herkunft

mittelhochdeutsch erwīsen = anweisen; reflexiv = sich zeigen, kundtun

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
erweisen
Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?