Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

se­lig

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: se|lig
Beispiele: selige Weihnachtszeit; selig sein; selig werden; jemanden selig machen oder seligmachen (beglücken); vgl. seligpreisen, seligsprechen

Bedeutungsübersicht

    1. [von allen irdischen Übeln erlöst und] des ewigen Lebens, der himmlischen Wonnen teilhaftig
    2. (gehoben) verstorben
    3. (katholische Kirche) seliggesprochen
    1. einem tiefen [spontanen] Glücksgefühl hingegeben
    2. (umgangssprachlich) leicht betrunken

Wussten Sie schon?

Dieses Wort oder diese Verbindung ist rechtschreiblich schwierig (Liste der rechtschreiblich schwierigen Wörter).

Synonyme zu selig

Aussprache

Betonung: selig 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch sælec, althochdeutsch sālīg, eigentlich = wohlgeartet, gut, glücklich, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Steigerungsformen

Positivselig
Komparativseliger
Superlativam seligsten

Starke Beugung

(ohne Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativ-seliger-selige-seliges-selige
Genitiv-seligen-seliger-seligen-seliger
Dativ-seligem-seliger-seligem-seligen
Akkusativ-seligen-selige-seliges-selige

Schwache Beugung

(mit bestimmtem Artikel)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
ArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektivArtikelAdjektiv
Nominativderseligedieseligedasseligedieseligen
Genitivdesseligenderseligendesseligenderseligen
Dativdemseligenderseligendemseligendenseligen
Akkusativdenseligendieseligedasseligedieseligen

Gemischte Beugung

(mit ein, kein, Possessivpronomen u. a.)
 SingularPlural
MaskulinumFemininumNeutrumMaskulinum/​Femininum/​Neutrum
Artikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
AdjektivArtikel-
wort
Adjektiv
Nominativkeinseligerkeineseligekeinseligeskeineseligen
Genitivkeinesseligenkeinerseligenkeinesseligenkeinerseligen
Dativkeinemseligenkeinerseligenkeinemseligenkeinenseligen
Akkusativkeinenseligenkeineseligekeinseligeskeineseligen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. [von allen irdischen Übeln erlöst und] des ewigen Lebens, der himmlischen Wonnen teilhaftig

      Beispiele

      • selig werden
      • sie hat ein seliges Ende gehabt (ist in dem Glauben gestorben, die ewige Seligkeit zu erlangen)
      • bis an mein seliges Ende (bis zum Tod)
      • Gott hab ihn selig (gebe ihm die ewige Seligkeit)
      • der Glaube allein macht selig
      • (ironisch) soll sie doch/von mir aus kann sie selig werden mit ihrem Geld ([wenn sie mir nichts abgeben will –] ich kann darauf verzichten)

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      wers glaubt, wird selig (glauben 2a)
    2. verstorben

      Gebrauch

      gehoben

      Beispiel

      ihr seliger Mann
    3. seliggesprochen

      Grammatik

      nur in Verbindung mit dem Namen

      Gebrauch

      katholische Kirche

      Beispiel

      der Heiligsprechungsprozess der seligen Dorothea von Montau
    1. einem tiefen [spontanen] Glücksgefühl hingegeben

      Beispiele

      • sie sanken in seligen Schlummer
      • in seligem Nichtstun verharren
      • sich selig in den Armen liegen
      • sie war selig über/(schweizerisch auch:) für diese Nachricht
    2. leicht betrunken

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiel

      nach dem dritten Glas war sie schon ganz selig

Blättern