Se­lig­keit, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
Seligkeit
Lautschrift
[ˈzeːlɪçkaɪ̯t]

Rechtschreibung

Worttrennung
Se|lig|keit

Bedeutungen (2)

  1. Verklärung, Vollendung im Reich Gottes und ewige Anschauung Gottes
    Grammatik
    ohne Plural
    Beispiele
    • die ewige Seligkeit erlangen, gewinnen, verlieren
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 von einem Sieg hängt doch nicht die Seligkeit (das persönliche Glück, Glücklichsein) ab
  2. tiefes [rauschhaftes] Glücksgefühl
    Beispiele
    • ihre Seligkeit war groß
    • alle Seligkeiten des Lebens auskosten
    • (umgangssprachlich) in Seligkeit schwimmen (sehr selig sein)
    • vor Seligkeit fast vergehen

Herkunft

mittelhochdeutsch sælecheit, althochdeutsch sālicheit

Grammatik

die Seligkeit; Genitiv: der Seligkeit, Plural: die Seligkeiten

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?