Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

hei­lig

Wortart: Adjektiv
Wort mit gleicher Schreibung: heilig (Adverb)
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: hei|lig
Abkürzung hl., für den Plural hll.
  1. Kleinschreibung [Regel 89]:
    • in heiligem Zorn
    • mit heiligem Ernst
    • heilige Einfalt! (Ausruf der Verwunderung über jemandes Naivität)
    • der heilige Paulus, die heilige Theresia
    • das heilige Abendmahl, die heilige Messe, die heilige Taufe
    • die erste heilige oder Erste Heilige Kommunion
    • das heilige Osterfest, Pfingstfest usw.
  2. Großschreibung [Regel 88] und [Regel 89]:
    • der Heilige Christ; die Heilige Dreifaltigkeit; der Heilige Geist
    • die Heilige Familie; die Heilige Jungfrau
    • der Heilige Abend; heute ist Heiliger Abend (24. Dezember)
    • die Heiligen Drei Könige; heute ist Heilige Drei Könige (6. Januar)
    • die Heilige Nacht
    • das Heilige Grab
    • der Heilige Gral
    • das Heilige Land
    • der Heilige Rock von Trier
    • das Heilige Römische Reich Deutscher Nation
    • die Heilige Schrift
    • die Heilige Stadt (Jerusalem)
    • der Heilige Stuhl (Amt des Papstes)
    • der Heilige Vater (der Papst)
    • der Heilige oder heilige Krieg (Dschihad)
  3. Getrennt- und Zusammenschreibung:
    Vgl. heilighalten, heiligsprechen
    • jemanden für heilig halten
    • den Sonntag heilighalten (feiern)
    • einen Menschen heiligsprechen (zum oder zur Heiligen erklären)

Bedeutungsübersicht

    1. im Unterschied zu allem Irdischen göttlich vollkommen und daher verehrungswürdig; Abkürzung: hl.
    2. von göttlichem Geist erfüllt; göttliches Heil spendend; Abkürzung: hl.
    3. (veraltend) von sittlicher Reinheit zeugend, sehr fromm; Abkürzung: hl.
    4. durch einen göttlichen Bezug eine besondere Weihe besitzend; Abkürzung: hl.
  1. (gehoben) durch seinen Ernst Ehrfurcht einflößend; unantastbar
  2. (umgangssprachlich) (von etwas Unangenehmem) groß, entsetzlich

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Zertifikats Deutsch.

Synonyme zu heilig

Aussprache

Betonung: heilig🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch heilec, althochdeutsch heilag, entweder zu einem germanischen Substantiv mit der Bedeutung »Zauber; günstiges Vorzeichen, Glück« (verwandt mit Heil) oder zu heil

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. im Unterschied zu allem Irdischen göttlich vollkommen und daher verehrungswürdig

      Abkürzung

      hl.

      Beispiele

      • der heilige Gott
      • die Heilige Dreifaltigkeit
      • die heilige Kirche
      • der heilige (von der katholischen Kirche heiliggesprochene Abkürzung: hl.) Augustinus
      • Heilige Drei Könige (Dreikönige [6. Januar])
      • (katholische Kirche) die Heilige Familie (die häusliche Gemeinschaft des Kindes und Jünglings Jesus mit Maria und Joseph)
      • der Heilige Stuhl (Stuhl 3)
      • Gott allein ist heilig
    2. von göttlichem Geist erfüllt; göttliches Heil spendend

      Abkürzung

      hl.

      Beispiele

      • die heilige Taufe, Messe
      • das heilige Abendmahl
      • die heiligen Sakramente
      • heilige Gesänge
    3. von sittlicher Reinheit zeugend, sehr fromm

      Gebrauch

      veraltend

      Abkürzung

      hl.

      Beispiel

      er war ein heiliger Mann
    4. durch einen göttlichen Bezug eine besondere Weihe besitzend

      Abkürzung

      hl.

      Beispiele

      • ein heiliger Hain
      • zwölf ist eine heilige Zahl
      • die heilige Woche (Karwoche)
      • (katholische Kirche) das heilige Jahr (Jubeljahr 2)
      • der Heilige/heilige Krieg
  1. durch seinen Ernst Ehrfurcht einflößend; unantastbar

    Gebrauch

    gehoben

    Beispiele

    • ein heiliger Zorn, Eifer
    • eine heilige Stille, Pflicht
    • das heiligste der Güter
    • jemandes heiligste Gefühle verletzen
    • das ist mein heiliger Ernst (es ist mir in tiefster Seele ernst damit)
    • er schwor bei allem, was ihm heilig war
    • ihnen ist nichts heilig
  2. (von etwas Unangenehmem) groß, entsetzlich

    Gebrauch

    umgangssprachlich

    Beispiele

    • mit jemandem seine heilige Not haben
    • davor habe ich einen heiligen Respekt (das tue ich äußerst ungern)

Blättern