Stuhl, der

Wortart INFO
Substantiv, maskulin
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Stuhl
Beispiele
elektrischer Stuhl; der Heilige, der Päpstliche Stuhl D 150

Bedeutungen (4)

Info
  1. mit vier Beinen, einer Rückenlehne und gelegentlich Armlehnen versehenes Sitzmöbel für eine Person
    Beispiele
    • ein wackliger Stuhl
    • ein Stuhl mit hoher Lehne
    • Stühle stehen um den Tisch
    • die Stühle aufstellen, auf den Tisch stellen
    • jemandem einen Stuhl anbieten (ihn zum Sitzen auffordern)
    • sich auf einen Stuhl setzen
    • auf dem Stuhl sitzen, hin und her rutschen
    • vom Stuhl aufstehen, aufspringen
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ihr Stuhl (ihr Arbeitsplatz) war inzwischen anderweitig besetzt
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • elektrischer Stuhl (einem Stuhl ähnliche Vorrichtung, auf der sitzend ein zum Tode Verurteilter durch Starkstrom hingerichtet wird; Lehnübersetzung von englisch electric chair)
    • heißer Stuhl (Jugendsprache veraltet: [schweres] Motorrad, Moped o. Ä.)
    • jemandem den Stuhl vor die Tür setzen (1. jemanden aus seinem Haus weisen. 2. jemandem [in spektakulärer Form] kündigen.)
    • [fast] vom Stuhl fallen (umgangssprachlich: sehr überrascht, entsetzt über etwas sein)
    • jemanden [nicht] vom Stuhl reißen/hauen (umgangssprachlich: jemanden [nicht] sehr erstaunen, begeistern)
    • sich zwischen zwei/alle Stühle setzen (sich zwei bzw. mehrere Möglichkeiten o. Ä. gleichermaßen verscherzen)
    • zwischen zwei/allen Stühlen sitzen (in der unangenehmen Lage sein, sich zwei bzw. mehrere Möglichkeiten o. Ä. gleichermaßen verscherzt zu haben)
  2. Stuhl - Stuhl beim Zahnarzt
    Stuhl beim Zahnarzt - © apfelweile - Fotolia.com
    Kurzform für
    Behandlungsstuhl
    Beispiel
    • der gynäkologische Stuhl
  3. nur in bestimmten Fügungen
    Gebrauch
    katholische Kirche
    Beispiele
    • der Apostolische, Heilige Stuhl, der Stuhl Petri (Bezeichnung für das Amt des Papstes, den Papst als Träger des Amtes und die päpstlichen Behörden)
    • der bischöfliche Stuhl (Bischofssitz)
    1. Herkunft
      spätmittelhochdeutsch, aus der mittelhochdeutschen Wendung „ze stuole gān = zum Nachtstuhl gehen“, vgl. Stuhlgang
      Kurzform für
      Stuhlgang (a)
    2. Kot (1) vom Menschen
      Herkunft
      spätmittelhochdeutsch, aus der mittelhochdeutschen Wendung „ze stuole gān = zum Nachtstuhl gehen“, vgl. Stuhlgang

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch, althochdeutsch stuol, eigentlich = Gestell, verwandt mit stehen

Grammatik

Info
Singular Plural
Nominativ der Stuhl die Stühle
Genitiv des Stuhles, Stuhls der Stühle
Dativ dem Stuhl den Stühlen
Akkusativ den Stuhl die Stühle

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Stuhl

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Stuhl

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen