un­be­quem

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
🔉unbequem

Rechtschreibung

Worttrennung
un|be|quem

Bedeutungen (2)

  1. Beispiele
    • eine unbequeme Haltung
    • der andere Stuhl ist noch unbequemer
    • auf dem Sofa liegt, sitzt man sehr unbequem
  2. durch seine Art jemandem Schwierigkeiten bereitend, ihn in seiner Ruhe oder in einem Vorhaben störend
    Beispiele
    • ein unbequemer Politiker, Schriftsteller, Zeitgenosse
    • eine unbequeme Frage
    • jemandem unbequeme Wahrheiten sagen
    • er ist [ihnen] unbequem geworden

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
unbequem
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?
Danke, dass Sie Duden online nutzen!
Bitte schalten Sie Ihren Adblocker aus, um weiterhinuneingeschränktauf www.duden.de zugreifen zu können.
Adblocker ausschalten
Duden im Abo
Nutzen Sie Duden online ohne Werbung und Tracking auf allen Endgeräten für nur
1,99 €/Monat.
Bestellen