Bahn, die

Wortart INFO
Substantiv, feminin
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
Bahn
Beispiele
Bahn fahren; ich breche mir Bahn; eine sich Bahn brechende Entwicklung

Bedeutungen (7)

Info
  1. Weg, den sich jemand, etwas (durch unwegsames Gelände o. Ä.) bahnt
    Herkunft
    mittelhochdeutsch ban(e), vielleicht verwandt mit gotisch banja = Schlag, Wunde, eigentlich = Schneise, Durchhau im Walde
    Beispiele
    • jemandem, sich eine Bahn durch das Dickicht, den Schnee schaffen
    • sich eine Bahn schlagen
    • das Wasser hat sich eine Bahn gebrochen, eine neue Bahn gesucht
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • sich <Dativ> Bahn brechen (sich durchsetzen)
    • einer Sache Bahn brechen (einer Sache zum Durchbruch verhelfen)
    • jemandem, einer Sache die Bahn ebnen (gehoben: Weg 1)
    • freie Bahn haben (alle Schwierigkeiten beseitigt haben)
    • auf die schiefe Bahn geraten/kommen (auf Abwege geraten, herunterkommen 2a)
    • jemanden aus der Bahn bringen, werfen, schleudern (jemanden von seiner bisherigen Lebensweise, seinen [Berufs]zielen u. Ä. abbringen, ihn aus dem seelischen Gleichgewicht bringen)
  2. Strecke, die ein Körper in einer vorgeschriebenen Richtung durchmisst; Linie, die ein Körper im Raum durchläuft
    Herkunft
    mittelhochdeutsch ban(e), vielleicht verwandt mit gotisch banja = Schlag, Wunde, eigentlich = Schneise, Durchhau im Walde
    Beispiele
    • die Bahn des Satelliten berechnen
    • eine kreisförmige Bahn beschreiben
    • der Mond zieht seine Bahn
    • 〈in übertragener Bedeutung:〉 ihr Leben verläuft in geregelten Bahnen
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • etwas in die richtige Bahn lenken (dafür sorgen, dass eine Sache sich erwartungsgemäß entwickelt)
    1. in einer bestimmten Breite und Länge abgesteckte oder abgeteilte Strecke für sportliche Wettkämpfe; Rennstrecke
      Bahn
      © MEV Verlag, Augsburg
      Herkunft
      vgl. mittelhochdeutsch ban(e) = Turnierplatz
      Beispiele
      • die Bahn besteht aus Tartan
      • die Bahn ist sehr schnell (man kann auf ihr schnelle Zeiten laufen)
      • die deutsche Staffel schwimmt auf Bahn 6
      • der Bob wurde aus der Bahn getragen
    2. Kegel-, Bowlingbahn
      Bahn
      © Silverpics - Fotolia.com
      Herkunft
      vgl. mittelhochdeutsch ban(e) = Turnierplatz
      Beispiel
      • eine Anlage mit zwölf Bahnen
    3. abgeteilte Spur, Fahrbahn
      Herkunft
      vgl. mittelhochdeutsch ban(e) = Turnierplatz
      Beispiel
      • die Straße auf vier Bahnen erweitern
  3. breiter Streifen, zugeschnittenes Teilstück o. Ä. aus einem bestimmten Material
    Bahn - Eine Bahn Tapete, die eingekleistert wird
    Eine Bahn Tapete, die eingekleistert wird - © runzelkorn - Fotolia.com
    Beispiel
    • die einzelnen Bahnen eines Rockes, der Tapete
  4. glatter, flächiger Teil eines Werkzeugs, der der unmittelbaren Berührung mit etwas und der Einwirkung von etwas ausgesetzt ist
    Gebrauch
    Handwerk
    Beispiel
    • die Bahn eines Hammers
    1. Kurzform für
      Eisenbahn (a)
      Beispiele
      • Gepäck per Bahn schicken
      • mit der Bahn fahren, reisen
    2. Kurzform für
      Straßenbahn
      U-Bahn
      S-Bahn
      Beispiele
      • die Bahn war überfüllt
      • die Bahn verpassen
      • ich nehme die nächste Bahn
    1. Bahnhof
      Beispiel
      • jemanden von der Bahn abholen, zur Bahn bringen
    2. Verwaltung einer Eisenbahn; die Eisenbahn als Institution (Deutsche Bahn AG)
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Beispiele
      • die Bahn hat die Fahrpreise erhöht
      • bei der Bahn arbeiten

Grammatik

Info
SingularPlural
Nominativdie Bahndie Bahnen
Genitivder Bahnder Bahnen
Dativder Bahnden Bahnen
Akkusativdie Bahndie Bahnen

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
🔉Bahn

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
Bahn