Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

Bahn, die

Wortart: Substantiv, feminin
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: Bahn
Beispiele: Bahn fahren; ich breche mir Bahn; eine sich Bahn brechende Entwicklung

Bedeutungsübersicht

  1. Weg, den sich jemand, etwas (durch unwegsames Gelände o. Ä.) bahnt
  2. Strecke, die ein Körper in einer vorgeschriebenen Richtung durchmisst; Linie, die ein Körper im Raum durchläuft
    1. in einer bestimmten Breite und Länge abgesteckte oder abgeteilte Strecke für sportliche Wettkämpfe; Rennstrecke
    2. Kegel-, Bowlingbahn
    3. abgeteilte Spur, Fahrbahn
  3. breiter Streifen, zugeschnittenes Teilstück o. Ä. aus einem bestimmten Material
  4. (Handwerk) glatter, flächiger Teil eines Werkzeugs, der der unmittelbaren Berührung mit etwas und der Einwirkung von etwas ausgesetzt ist
    1. Kurzform für: Eisenbahn
    2. Kurzform für: Straßenbahn, U-Bahn, S-Bahn
    1. Bahnhof
    2. (umgangssprachlich) Verwaltung einer Eisenbahn; die Eisenbahn als Institution (Deutsche Bahn AG)

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu Bahn

Aussprache

Betonung: Bahn 🔉

Grammatik

 SingularPlural
Nominativdie Bahndie Bahnen
Genitivder Bahnder Bahnen
Dativder Bahnden Bahnen
Akkusativdie Bahndie Bahnen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. Weg, den sich jemand, etwas (durch unwegsames Gelände o. Ä.) bahnt

    Herkunft

    mittelhochdeutsch ban(e), vielleicht verwandt mit gotisch banja = Schlag, Wunde, eigentlich = Schneise, Durchhau im Walde

    Beispiele

    • jemandem, sich eine Bahn durch das Dickicht, den Schnee schaffen
    • sich eine Bahn schlagen
    • das Wasser hat sich eine Bahn gebrochen, eine neue Bahn gesucht

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    • sich <Dativ> Bahn brechen (sich durchsetzen)
    • einer Sache Bahn brechen (einer Sache zum Durchbruch verhelfen)
    • jemandem, einer Sache die Bahn ebnen (gehoben: Weg 1)
    • freie Bahn haben (alle Schwierigkeiten beseitigt haben)
    • auf die schiefe Bahn geraten/kommen (auf Abwege geraten, herunterkommen 2a)
    • jemanden aus der Bahn bringen, werfen, schleudern (jemanden von seiner bisherigen Lebensweise, seinen [Berufs]zielen u. Ä. abbringen, ihn aus dem seelischen Gleichgewicht bringen)
  2. Strecke, die ein Körper in einer vorgeschriebenen Richtung durchmisst; Linie, die ein Körper im Raum durchläuft

    Herkunft

    mittelhochdeutsch ban(e), vielleicht verwandt mit gotisch banja = Schlag, Wunde, eigentlich = Schneise, Durchhau im Walde

    Beispiele

    • die Bahn des Satelliten berechnen
    • eine kreisförmige Bahn beschreiben
    • der Mond zieht seine Bahn
    • <in übertragener Bedeutung>: ihr Leben verläuft in geregelten Bahnen

    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

    etwas in die richtige Bahn lenken (dafür sorgen, dass eine Sache sich erwartungsgemäß entwickelt)
    1. Bahn
      © MEV Verlag, Augsburg
      in einer bestimmten Breite und Länge abgesteckte oder abgeteilte Strecke für sportliche Wettkämpfe; Rennstrecke

      Herkunft

      vgl. mittelhochdeutsch ban(e) = Turnierplatz

      Beispiele

      • die Bahn besteht aus Tartan
      • die Bahn ist sehr schnell (man kann auf ihr schnelle Zeiten laufen)
      • die deutsche Staffel schwimmt auf Bahn 6
      • der Bob wurde aus der Bahn getragen
    2. Bahn
      © Silverpics - Fotolia.com
      Kegel-, Bowlingbahn

      Herkunft

      vgl. mittelhochdeutsch ban(e) = Turnierplatz

      Beispiel

      eine Anlage mit zwölf Bahnen
    3. abgeteilte Spur, Fahrbahn

      Herkunft

      vgl. mittelhochdeutsch ban(e) = Turnierplatz

      Beispiel

      die Straße auf vier Bahnen erweitern
  3. Bahn - Eine Bahn Tapete, die eingekleistert wird
    Eine Bahn Tapete, die eingekleistert wird - © runzelkorn - Fotolia.com
    breiter Streifen, zugeschnittenes Teilstück o. Ä. aus einem bestimmten Material

    Beispiel

    die einzelnen Bahnen eines Rockes, der Tapete
  4. glatter, flächiger Teil eines Werkzeugs, der der unmittelbaren Berührung mit etwas und der Einwirkung von etwas ausgesetzt ist

    Gebrauch

    Handwerk

    Beispiel

    die Bahn eines Hammers
    1. Kurzform für:

      Eisenbahn (a)

      Beispiele

      • Gepäck per Bahn schicken
      • mit der Bahn fahren, reisen
    2. Kurzform für:

      Straßenbahn U-Bahn S-Bahn

      Beispiele

      • die Bahn war überfüllt
      • die Bahn verpassen
      • ich nehme die nächste Bahn
    1. Bahnhof

      Beispiel

      jemanden von der Bahn abholen, zur Bahn bringen
    2. Verwaltung einer Eisenbahn; die Eisenbahn als Institution (Deutsche Bahn AG)

      Gebrauch

      umgangssprachlich

      Beispiele

      • die Bahn hat die Fahrpreise erhöht
      • bei der Bahn arbeiten

Blättern