stet

Wortart:
Adjektiv
Gebrauch:
gehoben veraltet
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
stet

Rechtschreibung

Worttrennung
stet
Beispiel
stete Vorsicht

Bedeutungen (2)

  1. über eine relativ lange Zeit gleichbleibend, keine Schwankungen aufweisend
    Beispiele
    • das stete Wohlwollen seines Chefs haben
    • (als Briefschluss) in stetem Gedenken, steter Treue
  2. ständig, andauernd
    Beispiel
    • sie ist den steten Streit mit ihrem Mann leid

Herkunft

mittelhochdeutsch stæt(e), althochdeutsch stāti = beständig, zu stehen

Weitere Vorteile gratis testen

Sie sind öfter hier? Dann sollten Sie einen Blick auf unsere Abonnements werfen. Mit Duden Plus nutzen Sie unsere Online-Angebote ohne Werbeeinblendungen, mit Premium entdecken Sie das volle Potenzial unserer neuen Textprüfung: Der „Duden-Mentor“ schlägt Ihnen Synonyme vor und gibt Hinweise zum Schreibstil. Weitere Informationen ansehen.

7 Tage kostenlos testen