ab­bin­den

Wortart INFO
starkes Verb
Häufigkeit INFO
▒▒░░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
ab|bin|den

Bedeutungen (5)

Info
  1. etwas, was gebunden oder angebunden ist, losbinden, lösen, abnehmen
    Beispiel
    • die Schürze, das Kopftuch abbinden
    1. abschnüren
      Beispiele
      • eine Arterie abbinden
      • die Nabelschnur abbinden
      • das verletzte Bein wurde abgebunden (an einer Stelle mit einer Schnur fest umwickelt, um das Blut am Ausfließen zu hindern)
      • ein Kind abbinden (bei der Geburt abnabeln)
    2. zubinden, zusammenbinden
      Beispiele
      • Wurstenden, Äste abbinden
      • das Haar am Hinterkopf abbinden
    1. (Bauhölzer) durch Bearbeiten passend machen und probeweise zusammenfügen, verbinden
      Gebrauch
      Zimmerei
      Beispiel
      • den Dachstuhl abbinden
    2. (Fässer) durch Reifen zusammenbinden
      Gebrauch
      Böttcherei
      Beispiel
      • das Fass muss neu abgebunden werden
  2. (mit einem Bindemittel) verdicken
    Gebrauch
    Gastronomie
    Beispiel
    • die Suppe mit Mehl abbinden
  3. (von bestimmten Stoffen) hart werden
    Gebrauch
    besonders Bauwesen
    Beispiele
    • der Beton hat noch nicht abgebunden
    • der Mörtel, Gips, Kalk bindet gut, schlecht ab

Antonyme zu abbinden

Info

Grammatik

Info

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

Indikativ Konjunktiv I Imperativ
Singular ich binde ab ich binde ab
du bindest ab du bindest ab bind ab, binde ab!
er/sie/es bindet ab er/sie/es binde ab
Plural wir binden ab wir binden ab
ihr bindet ab ihr bindet ab bindet ab!
sie binden ab sie binden ab

Präteritum

Indikativ Konjunktiv II
Singular ich band ab ich bände ab
du bandest ab, bandst ab du bändest ab
er/sie/es band ab er/sie/es bände ab
Plural wir banden ab wir bänden ab
ihr bandet ab ihr bändet ab
sie banden ab sie bänden ab
Partizip I abbindend
Partizip II abgebunden
Infinitiv mit zu abzubinden

Aussprache

Info
Betonung
abbinden
Lautschrift
[ˈapbɪndn̩]