ju­gend­lich

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉jugendlich

Rechtschreibung

Worttrennung
ju|gend|lich

Bedeutungen (2)

  1. der Altersstufe zwischen Kindheit und Erwachsensein angehörend; zur Jugend (3) gehörend
    Beispiele
    • die jugendlichen Zuschauerinnen und Zuschauer
    • ihr Sohn war in jugendlichem Alter (als junger Mensch) gestorben
    1. die Frische, Kraft eines jungen Menschen besitzend, erkennen lassend; für Jugendliche charakteristisch
      Beispiele
      • jugendlicher Schwung, Übermut
      • jugendliche Begeisterung, Entdeckerfreude
    2. die Wirkung, Ausstrahlung eines jungen Menschen besitzend
      Beispiele
      • eine jugendliche Erscheinung
      • er wirkt noch sehr jugendlich
    3. junges Aussehen, die Wirkung des Jungseins vermittelnd, verstärkend
      Gebrauch
      besonders Werbesprache
      Beispiele
      • ein sehr jugendliches Kleid
      • eine jugendliche Frisur
      • sie kleidet sich oft ein wenig zu jugendlich

Herkunft

mittelhochdeutsch jugentlich, althochdeutsch jugendlīh

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
jugendlich
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?