knal­len

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
knal|len

Bedeutungen (6)

Info
    1. einen Knall von sich geben
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • die Peitsche knallt
      • Schüsse knallen
      • ich höre eine Tür knallen
      • Sektkorken knallen lassen
      • 〈unpersönlich:〉 irgendwo hat es geknallt (hat es einen Zusammenstoß gegeben)
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 (umgangssprachlich) in der Familie hat es mal wieder geknallt (heftigen Streit gegeben)
    2. mit etwas einen Knall erzeugen, verursachen
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • mit der Peitsche knallen
      • sie knallen mit den Türen
      • der Soldat knallte mit den Hacken (stand stramm, indem er die Hacken zusammenschlug)
    1. [mit lautem Knall] schießen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • in die Luft, wild um sich knallen
      • jemandem, sich eine Kugel in den Kopf knallen
    2. mit Wucht in eine bestimmte Richtung schießen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • aufs Tor knallen
      • den Ball ins Tor knallen
    3. [mit einem Knall] schlagen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • jemandem die Faust, einen nassen Lappen ins Gesicht knallen
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • jemandem eine knallen (umgangssprachlich: jemandem eine Ohrfeige geben)
      • eine geknallt kriegen (umgangssprachlich: eine Ohrfeige bekommen)
    4. mit Wucht irgendwohin befördern, werfen, irgendwo hart aufsetzen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „hat“
      Beispiele
      • die Schuhe in die Ecke knallen
      • den Hörer auf die Gabel knallen
    5. sich mit Wucht irgendwohin fallen lassen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      sich knallen; Perfektbildung mit „hat“
      Beispiel
      • sich aufs Bett, in den Sessel knallen
  1. [mit einem Knall] gegen etwas prallen, laut und heftig anstoßen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • er knallte [mit dem Kopf] gegen die Tür
    • der Wagen ist an die Leitplanke geknallt
    • der Krug knallte auf den Steinfußboden
  2. mit einem Knall zerspringen, platzen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • der Luftballon, ein Reifen ist geknallt
  3. heiß, brennend scheinen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiel
    • die Sonne knallte vom Himmel, ihm auf den Kopf
  4. grell, auffallend sein und in die Augen stechen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „hat“
    Beispiele
    • grelle Farben knallen uns in die Augen
    • knallende Leuchtreklamen, Farben

Synonyme zu knallen

Info

Herkunft

Info

zu Knall

Grammatik

Info

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich knalleich knalle
du knallstdu knallest knall, knalle!
er/sie/es knallter/sie/es knalle
Pluralwir knallenwir knallen
ihr knalltihr knallet knallt!
sie knallensie knallen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich knallteich knallte
du knalltestdu knalltest
er/sie/es knallteer/sie/es knallte
Pluralwir knalltenwir knallten
ihr knalltetihr knalltet
sie knalltensie knallten
Partizip I knallend
Partizip II geknallt
Infinitiv mit zu zu knallen

Aussprache

Info
Betonung
knallen
Lautschrift
🔉[ˈknalən]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
knallen