Gruß, der

Wortart:
Substantiv, maskulin
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉Gruß

Rechtschreibung

Worttrennung
Gruß

Bedeutungen (2)

  1. Worte (häufig als formelhafte Wortverbindung), Gebärden als Höflichkeits- oder Ehrerbietungsbezeigung zwischen Personen beim Zusammentreffen, Sichbegegnen, bei einer Verabschiedung
    Gruß - Sich die Hand zum Gruß reichen
    Sich die Hand zum Gruß reichen - © MEV Verlag, Augsburg
    Beispiele
    • ein freundlicher, höflicher, förmlicher, ehrerbietiger, kurzer, stummer Gruß
    • mit militärischem Gruß (Anlegen der Hand an die Kopfbedeckung)
    • ihr Gruß war sehr kühl
    • Grüße wechseln
    • einen Gruß entbieten
    • auf jemandes Gruß nicht danken
    • jemandes Gruß erwidern
    • ohne Gruß weggehen
    • er reichte ihr die Hand zum Gruß (zur Begrüßung)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • Englischer Gruß (katholisches Mariengebet, Ave-Maria; zu englisch)
  2. etwas, was als Zeichen der Verbundenheit, des Gedenkens o. Ä. jemandem übermittelt wird
    Beispiele
    • jemandem herzliche, freundliche, beste, liebe Grüße senden
    • jemandem Grüße ausrichten, bestellen, schicken, überbringen, übermitteln
    • einen Gruß an jemanden mitgeben, unter einen Brief setzen, anfügen
    • sagen Sie ihrer Schwiegertochter herzliche Grüße von mir
    • [einen] schönen Gruß von deiner Mutter (familiär; deine Mutter lässt dir ausrichten), du sollst nach Hause kommen
    • (in Grußformeln am Briefschluss) viele, herzliche, liebe Grüße euer Markus
    • freundliche Grüße Ihre Anja
    • als letzter/letzten Gruß (auf Kranzschleifen gedruckt)
    • mit freundlichem Gruß [verbleibe ich] Ihr Albert Klein
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • [schönen] Gruß vom Getriebe [der Gang ist drin] (scherzhaft: Äußerung, mit der jemand die beim Autofahren durch schlechtes Schalten verursachten Geräusche kommentiert)
    • Gruß und Kuss, dein Julius! (scherzhaft: Floskel, mit der jemand jemandes Äußerung, Forderung, Behauptung o. Ä. begleitet oder beendet)

Herkunft

mittelhochdeutsch gruoʒ, rückgebildet aus grüßen

Grammatik

der Gruß; Genitiv: des Grußes, Plural: die Grüße

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Gruß
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?