Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

aus­rich­ten

Wortart: schwaches Verb
Häufigkeit: ▮▮▮▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: aus|rich|ten

Bedeutungsübersicht

  1. im Auftrag eines anderen mitteilen, bestellen, übermitteln
  2. bei etwas Erfolg haben; erreichen, tun können, erwirken
  3. in eine bestimmte einheitliche Richtung bringen
    1. auf etwas, jemanden einstellen, einrichten, abstellen
    2. in bestimmter Weise, an einer bestimmten Ideologie o. Ä. orientieren
  4. (für jemanden) gestalten, arrangieren
  5. (süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich) jemanden herabsetzen, schlechtmachen
  6. (schweizerisch) zahlen, auszahlen

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu ausrichten

Aussprache

Betonung: ausrichten 🔉

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich richte ausich richte aus 
 du richtest ausdu richtest aus richt aus, richte aus!
 er/sie/es richtet auser/sie/es richte aus 
Pluralwir richten auswir richten aus 
 ihr richtet ausihr richtet aus
 sie richten aussie richten aus 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich richtete ausich richtete aus
 du richtetest ausdu richtetest aus
 er/sie/es richtete auser/sie/es richtete aus
Pluralwir richteten auswir richteten aus
 ihr richtetet ausihr richtetet aus
 sie richteten aussie richteten aus
Partizip I ausrichtend
Partizip II ausgerichtet
Infinitiv mit zu auszurichten

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. im Auftrag eines anderen mitteilen, bestellen, übermitteln

    Beispiele

    • jemandem Grüße [von jemandem] ausrichten
    • richte ihr aus, dass sie heute nicht zu kommen braucht
  2. bei etwas Erfolg haben; erreichen, tun können, erwirken

    Beispiel

    bei jemandem etwas, nicht viel ausrichten können
  3. in eine bestimmte einheitliche Richtung bringen

    Beispiel

    etwas, sich in einer Linie ausrichten
    1. auf etwas, jemanden einstellen, einrichten, abstellen

      Beispiel

      das Warenangebot auf die Bedürfnisse/nach den Bedürfnissen/an den Bedürfnissen der Käufer ausrichten
    2. in bestimmter Weise, an einer bestimmten Ideologie o. Ä. orientieren

      Beispiele

      • die Arbeit der Verbände einheitlich ausrichten
      • diese Gruppe ist kommunistisch ausgerichtet
  4. (für jemanden) gestalten, arrangieren

    Beispiele

    • sie haben für ihre Tochter die Hochzeit ausgerichtet
    • eine Tagung, Meisterschaften ausrichten (veranstalten)
  5. jemanden herabsetzen, schlechtmachen

    Gebrauch

    süddeutsch, österreichisch umgangssprachlich

    Beispiel

    sie richten gerne andere Menschen aus
  6. zahlen, auszahlen

    Gebrauch

    schweizerisch

    Beispiel

    die Witwenrente, eine Subvention ausrichten

Blättern