aus­ren­ken

Wortart:
schwaches Verb
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
ausrenken
Lautschrift
[ˈaʊ̯srɛŋkn̩]

Rechtschreibung

Worttrennung
aus|ren|ken
Beispiel
du hast dir den Arm ausgerenkt

Bedeutung

aus dem Gelenk drehen

Beispiele
  • jemandem, sich den Arm ausrenken
  • ich habe mir fast den Hals ausrenken müssen, um etwas zu sehen

Synonyme zu ausrenken

  • sich auskugeln, sich verrenken; (umgangssprachlich) sich aushängen, sich ausheben

Herkunft

renken

Grammatik

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Duden-Mentor

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?