an­ge­hen

Wortart:
unregelmäßiges Verb
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉angehen

Rechtschreibung

Worttrennung
an|ge|hen
Beispiele
das geht nicht an (ist nicht vertretbar, erlaubt); es geht mich [nichts] an; jemanden um etwas angehen (bitten)

Bedeutungen (10)

  1. beginnen, anfangen, losgehen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • das Theater geht um halb acht an
    • die Schule geht morgen wieder an (nach den Ferien beginnt der Unterricht wieder)
  2. zu brennen, zu leuchten beginnen
    Gebrauch
    umgangssprachlich
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiel
    • das Feuer, das Licht geht an
    1. anwachsen, festwachsen, Wurzeln schlagen
      Gebrauch
      umgangssprachlich
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
      Beispiel
      • die Ableger, Pflanzen sind [nicht] alle angegangen
    2. (von Bakterien, Pilzen) auf präpariertem Grund anwachsen
      Gebrauch
      Biologie, Medizin
      Grammatik
      Perfektbildung mit „ist“
  3. gegen jemanden vorgehen, ihn angreifen, sich ihm in feindlicher Absicht nähern
    Grammatik
    hat; süddeutsch, österreichisch, schweizerisch auch: ist
    Beispiele
    • einen Gegner angehen
    • der Bär ging den Jäger an
    • (Sport) der Verteidiger hat den Stürmer von hinten angegangen
  4. anpacken, in Angriff nehmen, zu bewältigen suchen; an etwas herangehen
    Grammatik
    hat; süddeutsch, österreichisch, schweizerisch auch: ist
    Beispiele
    • sie ging die anstehenden Probleme, Schwierigkeiten zielstrebig an
    • das Vorhaben von verschiedenen Seiten angehen
    • (Sport) die Mannschaft hat das Spiel zu schnell angegangen
    • der Rennfahrer hat die Kurve, Strecke zu überhastet angegangen
    • die Reiterin ging das letzte Hindernis im Galopp an (ritt im Galopp darauf zu)
    • ein mutig, zu schnell angegangenes Projekt
  5. gegen etwas Maßnahmen ergreifen, vorgehen; bekämpfen
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • gegen die Umweltverschmutzung, gegen ein Gerichtsurteil angehen
    • gegen jemandes Willen, Absicht angehen
  6. jemanden um etwas bitten, sich mit einer Bitte an jemanden wenden
    Grammatik
    hat; süddeutsch, österreichisch, schweizerisch auch: ist
    Beispiele
    • er hat sie um ein Darlehen, um ihre Zustimmung, Hilfe, Vermittlung angegangen
    • jemanden um [seinen] Rat angehen
  7. jemandes Sache sein
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • das geht ihn nichts, wenig, viel an
    • die Geschichte ist dich doch überhaupt nichts angegangen
    • was geht mich das an? (was habe ich damit zu schaffen?)
  8. möglich, zulässig, vertretbar sein
    Grammatik
    Perfektbildung mit „ist“
    Beispiele
    • das mag, mochte noch angehen
    • die Hitze ist gerade noch angegangen
    • 〈auch unpersönlich:〉 mit dem Verkehr ging es noch an
  9. Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • was jemanden, etwas angeht/jemanden, etwas angehend (jemanden, etwas betreffend: was deine Frage angeht, [so] kann ich dir leider nicht weiterhelfen)

Antonyme zu angehen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
angehen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?