ex­ten­siv

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
░░░░
Aussprache:
Betonung
extensiv

Rechtschreibung

Worttrennung
ex|ten|siv
Beispiel
extensive Landwirtschaft (Bodennutzung mit geringem Einsatz von Arbeitskraft und Kapital) D 89

Bedeutungen (2)

    1. ausgedehnt, umfassend, in die Breite gehend
      Gebrauch
      bildungssprachlich
      Beispiel
      • extensive Beeinflussung
    2. auf großen Flächen, aber mit verhältnismäßig geringem Aufwand betrieben
      Gebrauch
      Landwirtschaft
      Beispiele
      • extensive Wirtschaft, Nutzung
      • extensiv bewirtschaftetes Dauergrünland
  1. ausdehnend, erweiternd
    Gebrauch
    Rechtssprache

Herkunft

spätlateinisch extensivus

Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?