be­fas­sen

Wortart INFO
schwaches Verb
Häufigkeit INFO
▒▒▒░░

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
be|fas|sen
Beispiele
befasst; sich mit etwas befassen; jemanden mit etwas befassen (Amtssprache)

Bedeutungen (3)

Info
  1. sich [eingehend] beschäftigen, auseinandersetzen
    Grammatik
    sich befassen
    Beispiele
    • sich mit einer Frage, mit einer Angelegenheit, mit einem Problem befassen
    • die Eltern befassen sich viel mit ihren Kindern
    • mein Bruder befasst sich mit Ahnenforschung
  2. jemanden beauftragen, ihn dazu bringen, veranlassen, sich mit etwas Bestimmtem zu beschäftigen, auseinanderzusetzen
    Gebrauch
    besonders Amtssprache
    Beispiele
    • jemanden mit etwas befassen
    • 〈öfter im Passiv oder im 2. Partizip:〉 der Ausschuss wurde mit der Angelegenheit befasst
    • das mit dem Fall befasste Kommissariat
  3. berühren, betasten
    Gebrauch
    landschaftlich
    Beispiel
    • die Möbel befassen

Synonyme zu befassen

Info
  • arbeiten, aufgreifen, sich aufhalten, aufnehmen, sich auseinandersetzen, sich einlassen, sich einmischen, sich kümmern, nähertreten, treiben, sich widmen, zu tun haben, sich zuwenden; (schweizerisch) eintreten; (umgangssprachlich) sich hineinknien, zugange sein; (meist abwertend) sich abgeben

Grammatik

Info

schwaches Verb; Perfektbildung mit „hat“

Präsens

IndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich befasseich befasse
du befasstdu befassest befass, befasse!
er/sie/es befasster/sie/es befasse
Pluralwir befassenwir befassen
ihr befasstihr befasset befasst!
sie befassensie befassen

Präteritum

IndikativKonjunktiv II
Singularich befassteich befasste
du befasstestdu befasstest
er/sie/es befassteer/sie/es befasste
Pluralwir befasstenwir befassten
ihr befasstetihr befasstet
sie befasstensie befassten
Partizip I befassend
Partizip II befasst
Infinitiv mit zu zu befassen

Aussprache

Info
Betonung
🔉befassen

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
befassen