na­he, nah

Wortart INFO
Adjektiv
Häufigkeit INFO
▒▒▒▒
Wort mit gleicher Schreibung
nahe (Präposition)

Rechtschreibung

Info
Worttrennung
na|he, nah
  1. Kleinschreibung:

    • die nahe Stadt
    • in der näheren Umgebung
    • das nächste Kino
    • D 72: aus nah und fern, von nah und fern
  2. Großschreibung:

  3. Zusammenschreibung:

    • nahebei parken (aber sie parkt nahe bei der Kirche)
    • nahezu die Hälfte
    • aber ich bin nah[e] daran
  4. Schreibung in Verbindung mit Verben, Adjektiven und Partizipien:

    • nahe bekannt sein
    • nahe herangehen, [heran]kommen
    • Sie dürfen ruhig näher kommen, näher treten, näher rücken
    • ein nahe liegendes oder naheliegendes Gehöft
    • eine nahe gelegene oder nahegelegene Ortschaft
    • ein nahe stehendes oder nahestehendes Haus
    • nah verwandte oder nahverwandte Personen

Bei übertragener Bedeutung gilt in der Regel Zusammenschreibung; vgl. nahebringen, näherbringen, nahegehen, nahekommen, nahelegen, naheliegen, nahestehen, nahetreten

Bedeutungen (3)

Info
  1. nicht weit entfernt; leicht erreichbar
    Beispiele
    • der nahe Wald
    • in der näheren Umgebung der Stadt
    • wo ist denn hier das nächste Kino?
    • (umgangssprachlich) dieser Weg ist näher (kürzer, führt schneller ans Ziel)
    • ein nahe gelegener Ort
    • eine nahe liegende Ortschaft
    • nahe beim Fluss
    • komm mir nicht zu nah/nahe! (fass mich nicht an!; halte Abstand von mir!)
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • aus/von nah und fern; aus/von fern und nah (gehoben: von überall her)
    • von Nahem/nahem (1. aus der Nähe. 2. bei kritischer Betrachtung.)
    • jemandem zu nahe treten (jemanden durch eine Äußerung, ein Verhalten kränken, verletzen)
  2. bald, in absehbarer Zeit erfolgend, eintretend, bevorstehend; nicht mehr fern
    Beispiele
    • die nahe Abreise
    • in naher, nächster Zukunft
    • Rettung war nahe
    • (umgangssprachlich) er ist nahe an achtzig (fast 80 Jahre alt)
    • der Termin rückte [immer] näher
    Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
    • einer Sache nahe sein (fast von etwas überwältigt, erfasst werden: dem Weinen nahe sein; dem Wahnsinn nahe, stürzte er davon)
  3. in enger, direkter Beziehung zu jemandem, etwas stehend
    Beispiele
    • ein naher Angehöriger
    • nah mit jemandem verwandt sein (mit jemandem in einem engen Verwandtschaftsverhältnis stehen)

Herkunft

Info

mittelhochdeutsch nāch, althochdeutsch nāh, Herkunft ungeklärt

Grammatik

Info

Adjektiv; Steigerungsformen: näher, nächste

Wussten Sie schon?

Info
  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Aussprache

Info
Betonung
nahe
nah
Lautschrift
Bei der Schreibung „nahe“: 🔉[ˈnaːə]
Bei der Schreibung „nah“: 🔉[naː]

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Info
Anzeigen:
nahe

Blättern

Info