Sai­son, die

Wortart:
Substantiv, feminin
Häufigkeit:
▒▒▒▒
Aussprache:
Lautschrift
🔉[zɛˈzɔ̃ː]
auch:
🔉[zɛˈzɔŋ]
besonders süddeutsch, österreichisch:
🔉[zɛˈzoːn]

Rechtschreibung

Worttrennung
Sai|son

Bedeutung

für etwas wichtigster Zeitabschnitt innerhalb eines Jahres, in dem etwas Bestimmtes am meisten vorhanden ist oder am häufigsten stattfindet, in dem die stärksten Aktivitäten entfaltet werden

Beispiele
  • eine gute, schlechte, lebhafte, ruhige Saison
  • die Saison beginnt, ist in vollem Gang, läuft aus, endet
  • die Saison für Spargel, Erdbeeren endet bald
  • die Saison (Spielzeit) mit einer Neuinszenierung eröffnen
  • das Modehaus stellt die Modelle der neuen Saison vor
  • an der See haben sie jetzt Saison
  • innerhalb, während der Saison (Haupturlaubszeit) ist dieses Hotel recht teuer, aber nach, außerhalb der Saison ist es billiger

Herkunft

französisch saison = (günstige, für bestimmte Geschäfte geeignete) Jahreszeit, wohl < lateinisch satio = (Zeit der) Aussaat, zu: satum, 2. Partizip von: serere = säen

Grammatik

die Saison; Genitiv: der Saison, Plural: die Saisons, besonders süddeutsch, österreichisch: Saisonen [zɛˈzoːnən]

Wussten Sie schon?

  • Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
Saison
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?