fern

Wortart:
Adjektiv
Häufigkeit:
▒▒▒░░
Aussprache:
Betonung
🔉fern
Wort mit gleicher Schreibung
fern (Präposition)

Rechtschreibung

Worttrennung
fern

Kleinschreibung D 72:

  • von nah und fern
  • von fern
  • von fern her
  • Vgl. aber fernher

Großschreibung D 72 und D 140:

  • das Ferne suchen
  • der Ferne Osten (Ostasien)

Bedeutungen (2)

    1. weit entfernt, in großer Entfernung befindlich
      Beispiele
      • ferne Länder
      • fernes Donnern
      • fern von der Heimat sein
      • etwas von fern beobachten
      • 〈in übertragener Bedeutung:〉 von fern (aus der Distanz mit nüchterner Überlegung) betrachtet, sieht das ganz anders aus
      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter
      • das sei fern von mir! ([Gott] behüte!)
    2. fremd, unbekannt
    1. weit zurückliegend, lange vergangen
      Beispiele
      • ferne Vergangenheit
      • Erinnerungen an ferne Jugenderlebnisse
    2. in weiter Zukunft liegend
      Beispiele
      • in fernster Zukunft
      • der Tag ist nicht mehr fern
      • diese Hoffnung ist ferner gerückt denn je

Antonyme zu fern

  • nah[e]

Herkunft

mittelhochdeutsch verren, althochdeutsch ferrana = (von) fern, Ersatz des Adverbs mittelhochdeutsch ver(re), althochdeutsch ferro, zu ver-

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
fern
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?