Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

na­he­brin­gen

Wortart: unregelmäßiges Verb
Häufigkeit: ▮▮▯▯▯
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: na|he|brin|gen
Beispiel: den Schülerinnen die Klassiker nahebringen

Bedeutungsübersicht

  1. jemandem bestimmte Kenntnisse vermitteln und bei ihm Interesse, Verständnis für die Sache wecken
  2. jemanden mit einem andern vertraut machen und eine enge Beziehung zwischen ihnen entstehen lassen

Synonyme zu nahebringen

erwärmen für, gewinnen für, verlebendigen, vermitteln, verständlich machen, Verständnis erwecken für; (umgangssprachlich) schmackhaft machen

Aussprache

Betonung: nahebringen
Lautschrift: [ˈnaːəbrɪŋən]

Grammatik

unregelmäßiges Verb; Perfektbildung mit »hat«
PräsensIndikativKonjunktiv IImperativ
Singularich bringe naheich bringe nahe 
 du bringst nahedu bringest nahe bring nahe, bringe nahe!
 er/sie/es bringt naheer/sie/es bringe nahe 
Pluralwir bringen nahewir bringen nahe 
 ihr bringt naheihr bringet nahe 
 sie bringen nahesie bringen nahe 
PräteritumIndikativKonjunktiv II
Singularich brachte naheich brächte nahe
 du brachtest nahedu brächtest nahe
 er/sie/es brachte naheer/sie/es brächte nahe
Pluralwir brachten nahewir brächten nahe
 ihr brachtet naheihr brächtet nahe
 sie brachten nahesie brächten nahe
Partizip I nahebringend
Partizip II nahegebracht
Infinitiv mit zu nahezubringen

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

  1. jemandem bestimmte Kenntnisse vermitteln und bei ihm Interesse, Verständnis für die Sache wecken

    Beispiel

    den Schülern die moderne Kunst, die Klassiker nahebringen
  2. jemanden mit einem andern vertraut machen und eine enge Beziehung zwischen ihnen entstehen lassen

    Beispiel

    gemeinsame Erinnerungen haben sie einander nahegebracht

Blättern