be­fal­len

Wortart:
starkes Verb
Häufigkeit:
▒▒░░░
Aussprache:
Betonung
befallen
Lautschrift
[bəˈfalən]

Rechtschreibung

Worttrennung
be|fal|len

Bedeutung

plötzlich, unvermittelt ergreifen, erfassen, überkommen

Beispiele
  • hohes Fieber befiel ihn
  • viele Zuschauer wurden von Panik befallen
  • ein von Pilzen befallener Baum

Herkunft

mittelhochdeutsch bevallen = hinfallen; fallend bedecken, über etwas ausbreiten

Grammatik

starkes Verb; Perfektbildung mit „hat“

Typische Verbindungen (computergeneriert)

Anzeigen:
befallen
Texte prüfen in Sekunden - jetzt gratis testen!

Die Duden-Bücherwelt  

Noch Fragen?