Dudenverlag Duden Located at Mecklenburgische Str. 53, Berlin, 14171, Berlin , . Phone: +49 30 897 85 82-81. .

kurz

Wortart: Adjektiv
Häufigkeit: ▮▮▮▮
Weitere Informationen zum korrekten Zitieren aus Duden online

Rechtschreibung

Worttrennung: kurz

kür|zer, kür|zes|te

Groß- und Kleinschreibung:
  • kurz und gut; kurz und bündig; kurz und klein; kurz und schmerzlos; über kurz oder lang
  • am kürzesten
  • binnen, seit, vor Kurzem oder kurzem
  • den Kürzer[e]n ziehen; etwas des Kürzeren darlegen; etwas Kurzes spielen, vortragen
  • Regel 134: Pippin der Kurze
Schreibung in Verbindung mit Verben:
Vgl. auch kurzarbeiten, kurzfassen, kurzhalten, kurzschließen, kurztreten, kürzertreten
  • sie hat hier nur kurz (für kurze Zeit) gearbeitet (vgl. aber kurzarbeiten)
  • kannst du das mal kurz halten? (vgl. aber kurzhalten)
  • zu kurz kommen
  • es kurz machen oder kurzmachen
  • einen Text kurz fassen oder kurzfassen
  • den Rasen kurz mähen oder kurzmähen
  • sich die Haare kurz schneiden oder kurzschneiden lassen
In Verbindung mit einem adjektivisch oder substantivisch gebrauchten Partizip kann getrennt oder zusammengeschrieben werden [Regel 58]:
  • kurz gebratenes oder kurzgebratenes Fleisch
  • kurz geschnittene oder kurzgeschnittene Haare
  • ein kurz gefasster oder kurzgefasster Überblick
  • Urlaub für Kurzentschlossene oder kurz Entschlossene

Bedeutungsübersicht

    1. eine [vergleichsweise] geringe räumliche Ausdehnung, Länge in einer Richtung aufweisend
    2. in [vergleichsweise] geringer Entfernung von etwas; mit geringem Abstand
    3. (umgangssprachlich, oft scherzhaft) von geringer Körpergröße, nicht hochgewachsen, klein
    1. eine [vergleichsweise] geringe zeitliche Ausdehnung, Dauer aufweisend
    2. mit geringem zeitlichem Abstand von etwas, jemandem
    1. nicht ausführlich; auf das Wesentliche beschränkt
    2. rasch; ohne Umstände, Förmlichkeit

Wussten Sie schon?

Dieses Wort gehört zum Wortschatz des Goethe-Zertifikats B1.

Synonyme zu kurz

Aussprache

Betonung: kụrz
Lautschrift: [kʊrts] 🔉

Herkunft

mittelhochdeutsch, althochdeutsch kurz < lateinisch curtus = verkürzt, gestutzt, verstümmelt

Grammatik

Adjektiv; Steigerungsformen: kürzer, kürzeste

Bedeutungen, Beispiele und Wendungen

    1. eine [vergleichsweise] geringe räumliche Ausdehnung, Länge in einer Richtung aufweisend

      Beispiele

      • ein kurzer Mantel
      • eine kurze Straße
      • eine kurze Telefonnummer (Telefonnummer mit wenigen Ziffern)
      • ein kurzer Zug (ein Zug mit wenigen Wagen)
      • ein Kleid mit kurzen (oberhalb des Ellbogens endenden) Ärmeln
      • es ist nur noch ein kurzes Stück zu laufen
      • (Sport) er läuft am liebsten kurze Strecken
      • sie trägt sehr kurze Röcke
      • der kürzeste Weg zum Bahnhof
      • ich muss einige Kleider kürzer machen
      • sie trägt das Haar kurz [geschnitten]
      • er hat kurz geschorenes Haar
      • der Faden ist zu kurz
      • die Nägel [ganz] kurz schneiden
      • das Brett kurz machen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • etwas, alles kurz und klein schlagen (umgangssprachlich: etwas, alles zerschlagen, zertrümmern)
      • zu kurz kommen (benachteiligt werden, zu wenig bekommen; wohl aus der Soldatensprache mit Bezug auf nicht weit genug tragendes Feuer 4)
      • zu kurz greifen (umgangssprachlich: zu vordergründig, zu oberflächlich sein)
      • den Kürzeren ziehen (umgangssprachlich: aufgrund einer ungleichen Ausgangslage bei einer Auseinandersetzung, einem Streit o. Ä. der Unterlegene sein; nach dem Losen mit Zündhölzern o. Ä., wobei derjenige verliert, der das kürzere Hölzchen zieht)
    2. in [vergleichsweise] geringer Entfernung von etwas; mit geringem Abstand

      Grammatik

      in Verbindung mit Adverbialbestimmungen des Ortes

      Beispiele

      • kurz davor, vor der Mauer kam das Auto zum Stehen
      • kurz hinter dem Bahnhof zweigt die Straße ab
    3. von geringer Körpergröße, nicht hochgewachsen, klein

      Gebrauch

      umgangssprachlich, oft scherzhaft

      Beispiel

      er ist ein wenig kurz geraten
    1. eine [vergleichsweise] geringe zeitliche Ausdehnung, Dauer aufweisend

      Beispiele

      • ein kurzer Urlaub, Besuch
      • er machte eine kurze Pause
      • ein Vertrag mit kurzer Laufzeit
      • er warf ihr einen kurzen Blick zu
      • eine kurze, kurz gesprochene Silbe
      • ein kurzes (kurz gesprochenes)  a
      • (umgangssprachlich) er hat ein kurzes Gedächtnis (vergisst Dinge schnell wieder)
      • ich esse gern kurz gebratenes (bei großer Hitze nur kurz gebratenes) Fleisch
      • die Zeit ist zu kurz
      • sein Leben war kurz (er ist früh gestorben)
      • die Freude währte nur kurz, kurze Zeit
      • die Arbeit kurz unterbrechen
      • er war nur kurz weg gewesen

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • über kurz oder lang ([in Bezug auf etwas mit Sicherheit Eintretendes] ziemlich bald, irgendwann in nicht zu ferner Zukunft: über kurz oder lang wird es Krach geben)
      • binnen Kurzem/kurzem (innerhalb kurzer Zeit: er war binnen Kurzem/kurzem hier)
      • seit Kurzem/kurzem (seit nicht langer Zeit: sie wohnt seit Kurzem/kurzem in einer anderen Stadt)
      • vor Kurzem/kurzem (vor nicht langer Zeit: ich habe ihn vor Kurzem/kurzem getroffen)
    2. mit geringem zeitlichem Abstand von etwas, jemandem

      Grammatik

      in Verbindung mit Adverbialbestimmungen der Zeit

      Beispiele

      • kurz nach Mitternacht
      • ich kam kurz vor ihm nach Hause
      • kurz zuvor hatte ich ihn noch gesehen
    1. nicht ausführlich; auf das Wesentliche beschränkt

      Beispiele

      • ein kurzer Brief
      • eine kurze Mitteilung
      • etwas in kurzen Worten sagen
      • ich erwarte einen kurzen Anruf von Ihnen
      • es handelt sich um einen kurz gefassten Bericht
      • sie war heute sehr kurz (kurz angebunden)
      • etwas nur kurz andeuten

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      • kurz und bündig (präzis und bestimmt: die Antwort war kurz und bündig)
      • kurz und gut/(scherzhaft auch:) kurz und klein (zusammenfassend gesagt)
    2. rasch; ohne Umstände, Förmlichkeit

      Beispiele

      • einen kurzen Entschluss (rasch einen Entschluss) fassen
      • eine Sache kurz abtun
      • sich kurz zusammensetzen, um etwas zu besprechen
      • er hat sich kurz entschlossen für das Last-minute-Angebot entschieden
      • ich komme morgen kurz (mal eben) vorbei

      Wendungen, Redensarten, Sprichwörter

      kurz und schmerzlos (umgangssprachlich: rasch und ohne [aus Rücksichtnahme] zu zögern)

Blättern